Bandcontest: Wülfrather Künstler Vinku ist im Finale

559
Vinku bei seinem Auftritt in Bonn. Foto: Sabine Drasnin
Vinku bei seinem Auftritt in Bonn. Foto: Sabine Drasnin

Wülfrath/Bonn. Singer/Songwriter Vinku hat sich in einer weiteren Runde des Toys2Masters-Bandcontests durchgesetzt und jetzt das Finale erreicht.

Der Bandcontest ist ein überregionaler und nicht-kommerzieller Nachwuchswettbewerb, der zuerst vom Verein Bonner Rockmusiker veranstaltet wurde. Seit 2003 organisiert die gemeinnützige GmbH „Das Musiknetzwerk“ den Wettbewerb.

Am 26. und 27. Oktober kämpften die zwölf verbliebenen Halbfinalisten des Bandcontests „Toys2Masters“ in der Bonner „Harmonie“ um den Einzug in das Finale. Neben der Aussicht auf Gewinne im Gesamtwert von 40.000 Euro werden auch Sonderpreise für den talentiertesten Performer und die beste Komposition vergeben.

„Was wäre die Welt ohne Träumer?“, fragt Vollblutkünstler Vinku in einem seiner Songs. Die Träume des Newcomers drehten sich am Freitag noch voll und ganz um das Halbfinale des Nachwuchswettbewerbs „Toys2Masters“. Denn nur noch dieser Auftritt trennte den Singer/Songwriter vom Einzug in das umkämpfte Finale.

Und er hat es geschafft: Als Zweiter im ersten Halbfinale zieht Vinku ins Finale ein. Er musste nicht nur Stimmen des Publikums gewinnen, sondern auch die Fachjury überzeugen. Als einziger Einzelkünstler unter lauter Bands konnte Vinku nicht mit dem sicheren Einzug rechnen, umso größer war seine Erleichterung nach der Bekanntgabe des Ergebnisses.

Am 1. Dezember findet das Finale im Brückenforum, Friedrich-Breuer-Str. 17 in Bonn, ab 17 Uhr statt. Dann treten die sechs verbliebenen Künstler bzw. Bands gegeneinander an. „Auf den Sieger wartet u.a. eine CD-Produktion inkl. 1000 gepresster CDs, der weltweite digitale Musikvertrieb, ein eigenes Releasekonzert sowie zahlreiche Sachpreise, um so den optimalen Grundstein für eine langfristige Musikkarriere zu legen“, wie der Veranstalter „Das Musiknetzwerk“ mitteilt.