40 Jahre Freundeskreis Mettmann-Laval

571
Der Freundeskreis Mettmann-Laval informierte am Samstag in der Fußgängerzone über die deutsch-französischen Beziehung der beiden Partnerstädte.Foto: Kreisstadt Mettmann
Der Freundeskreis Mettmann-Laval informierte am Samstag in der Fußgängerzone über die deutsch-französischen Beziehung der beiden Partnerstädte. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Am Wochenende hat der „Freundeskreis Mettmann-Laval“ sein 40-jähriges Bestehen gefeiert.

Im Jahr 1978 wurde der Verein gegründet, der bis heute die freundschaftlichen Beziehungen der beiden Partnerstädte auf vielen Ebenen unterstützt und fördert.
Vier Jahre zuvor, am 26. Mai 1974, wurde in Mettmann die deutsch-französische Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Zwei Nationen, die sich im Zweiten Weltkrieg als Feinde gegenüberstanden, etablierten damals gemeinsam das Konzept der Städtepartnerschaften und unternahmen damit einen weiteren Schritt auf dem Weg zu dauerhaftem Frieden in Europa.

Neben der gemeinsamen Feierstunde am Samstagabend, bei der auch die französische „Jumelage“-Vorsitzende Mireille Coupard und der Mettmanner Freundeskreis-Vorsitzende Franck Schneider einige Worte an die Gäste richteten, gab es am Mittag einen Infostand in der Mettmanner Fußgängerzone, an dem sich interessierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur über Laval, die Städtepartnerschaft und den Freundeskreis informieren, sondern auch einige französische Spezialitäten probieren konnten.

„Für uns erscheint das heute unvorstellbar, denn die meisten von uns haben das Leid und die Schrecken des Krieges nie erfahren müssen“, sagte Bürgermeister Thomas Dinkelmann am Samstagabend bei einer gemeinsamen Feierstunde mit angereisten Freunden aus Laval. „Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern und insbesondere Mettmann und Laval haben ihre Wichtigkeit jedoch nicht verloren, denn heute wird die Vernetzung beider Städte vor allem durch Schulen, Jugend, Sport und Kultur gepflegt.“

In dieser Woche wird das Mettmanner Jugend-Sinfonieorchster, bestehend aus jungen Musikerinnen und Musiker des Konrad-Heresbach-Gymnasiums und der Musikschule, nach Laval reisen. Bürgermeister Thomas Dinkelmann wird anlässlich des Gedenktags zum Ende des Ersten Weltkriegs am Donnerstag, 8. November, ebenfalls in die französische Partnerstadt reisen. Begleitet wird er vom Mettmanner Stadtorchester, das im Rahmen der Feierlichkeiten auftreten wird.