Rettung aus der Dose

596
Die Notfalldose enthält wichtige Informationen für die Retter bei einem Notfall. Foto: Helios-Klinikum
Die Notfalldose enthält wichtige Informationen für die Retter bei einem Notfall. Foto: Helios-Klinikum

Velbert. Im Falle eines medizinischen Notfalls geht es vor allem um Zeit. Wichtige Informationen über notwendige Medikamente, Vorerkrankungen und Allergien sind oftmals im akuten Notfall nicht gleich zur Hand. Eine kleine Dose kann hier Abhilfe schaffen und Aufschluss über all diese Informationen geben.

„Natürlich ist es vielen Menschen, die sich in einer akuten Notlage befinden, nicht möglich, hilfreiche Angaben zum Gesundheitszustand oder Vorerkrankungen zu machen. Es kann ebenso passieren, dass in einer solchen Situation ein wichtiges Detail, wie eine Allergie oder ein blutverdünnendes Medikament, vergessen wird zu erwähnen. Genau aus diesem Grund ist die SOS-Dose sehr hilfreich“, sagt Dr. Ingo Wallert, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Helios Klinikum Niederberg.

In der Dose sollten alle wichtige Informationen zu Erkrankungen, Hausarzt oder Notfall-Kontaktpersonen zu finden sein, damit der Notarzt sofort darauf zugreifen kann. Der „kleine Lebensretter“ wird im Kühlschrank platziert, dort kann er schnell gefunden werden.

Das Helios-Klinikum Niederberg unterstützt diese Idee. Patientinnen und Patienten sowie Angehörige und Interessierte, können am Donnerstag, 15. November, ab 10 Uhr eine Dose an einem Infostand im Foyer des Klinikums, kostenfrei erhalten. In der Dose befinden sich drei Dinge: ein Notfall-Infoblatt und zwei Aufkleber. Diese werden jeweils gut sichtbar an der Innenseite der Eingangstür und an die Außenseite der Kühlschranktür geklebt und weisen so den Rettern den Weg zur Notfall-Dose. Auf dem Infoblatt werden alle wichtigen Informationen zusammengefasst, die den Helfern im Notfall vorliegen sollten.