Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt am Schloss Hardenberg

1124
Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichem Flair erwartet die Besucher am ersten Adventswochenende am Schloss Hardenberg.
Ein Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichem Flair erwartet die Besucher am ersten Adventswochenende am Schloss Hardenberg. Foto: Veranstalter

Velbert. Am ersten  Adventswochenende findet zum sechsten Mal der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in der Vorburg und in den Räumen des Schlosses Hardenberg in Neviges statt. Vielfältige Geschenkideen, ein keltischer Weihnachtsmann, der Falkner Ari und eine Feuershow erwartet die Besucher bei der Veranstaltung der Marktgilde zu Hardenberg. 

Fast 40 Händler und Handwerker werden den Besuchern eine besinnliche Weihnachtsstimmung mit Mittelalter-Flair bescheren. Die Besucher können sich auf eine Vielfalt von schönen, nützlichen Dingen freuen, die natürlich auch für den Gabentisch erworben werden können. „Es gibt Lederwaren und Gewandung aber auch schönes Geschmeide nicht nur für das Weibsvolk wird feilgeboten“, kündigt der Veranstalter an.

Nach und bei dem vielen Schauen, Staunen und Kaufen, können sich die Besucher mit allerlei Leckereien stärken: „Heißer Met wärmt das Gemüt, leckeres Brot macht bestimmt die eine oder andere Wange rot, auch wird Naschwerk und Whisky nicht fehlen.“

Die Kleinen und auch der eine oder andere Große können sich auf den keltischen Weihnachtsmann freuen – „sofern sie natürlich brav waren.“

Abgerundet wird der Markt durch die „Einmann-Krippe – das musizierende Tier“. Auch der der Falkner Ari ist wieder vor Ort und es wird eine Feuershow geben.

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt ist am Samstag von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro. Gewandete zahlen 2,50 Euro und Kinder 1 Euro, bis sechs Jahre gar nichts.