Schwarzgurt im Shaolin Zentrum

1164
Maik Adler mit Shifu Thomas Malz (r.) bei der Übergabe seiner Schwarzen Schärpe. Foto: privat
Maik Adler mit Shifu Thomas Malz (r.) bei der Übergabe seiner Schwarzen Schärpe. Foto: privat

Velbert. Maik Adler aus Neviges hat den Schwarzen Gürtel in Shaolin Quan Kung Fu verliehen bekommen. Der 20-Jährige hat seine Ausbildung vorwiegend im Shaolin-Zentrum Velbert-Langenberg gemacht.

„Im Bereich der Shaolin-Kampfkunst eine Schwarzgurt-Prüfung erfolgreich abzulegen ist fast schon eine Ausnahme, da die Ausbildung sehr komplex ist und sich über viele Jahre zieht“, sagt Shifu Thomas Malz.  Neben Faust-, Fuß-, Wurf- und Selbstverteidigungstechniken geht es in der Shaolin-Kampfkunst auch darum, dass sich der Schüler ernsthaft der Lehre widmet und sich mit Handformen, Tierformen, Langstock-, Säbel-, Speer- oder Schwert-Techniken beschäftigt. Auch traditionelle Doppelwaffen wie Tigerhaken oder Mondsicheln sind im Programm. Meditation, Qi Gong oder Taiji Quan mit Hintergrundwissen stehen ebenfalls auf dem Plan.

Ende November fanden dazu innerhalb der Shaolin Association Germany im Shaolin-Zentrum Velbert-Langenberg Prüfungen im Shaolin Quan Kung Fu statt. Einen besonderen Blick legten die Prüfer dabei auf die diesjährige Schwarzgurt-Prüfung von Maik Adler.

Maik Adler mit dem geraden Schwert. Foto: privat
Maik Adler mit dem geraden Schwert. Foto: privat

Maik Adler begann im Mai 2005 im Alter von sechs Jahren mit dem Shaolin Quan Kung Fu Training. Im Shaolin-Zentrum Velbert-Langenberg übte er über Jahre mit großem Interesse, viel Geduld und Ausdauer. Der heute 20-Jährige, mit dem Berufswunsch eine Ausbildung bei der Polizei zu machen, legte eine Prüfung nach der anderen ab. Nebenher nahm er erfolgreich an vielen nationalen und internationalen Turnieren teil. Nach verschiedenen Übungsleiterausbildungen und Workshops wie etwa bei Löwentanz übernahm er regelmäßig den Unterricht für die Jugendlichen. Auch im Shaolin-Show-Team ist er mit Auftritten aktiv.

In seiner Kung-Fu-Laufbahn flog er mit Shifu Thomas Malz nach China, um sich auch am berühmten Shaolin Tempel authentisch weiter zu bilden. In einer Feier nach der Prüfung, wurden seine Leistungen im Kreise der Prüfer und der Familie mit der schwarzen Schärpe gewürdigt.

Folgende Prüfungen im Shaolin Quan Kung Fu wurden im November erfolgreich bestanden:
6. Schülergrad/Weiß: Nico Nolte, Zoe Hess, Thuy An Nguyen, Maximilian Savkin, Jane Hasecke, Melina Kaufmann, Daniel Opalka, Devin Schymik, Stefan Polifka und Sylvana Liethen
5. Schülergrad/Gelb: Ben Högström, Anna Hermanns, Julia Hermanns, Catharina Hermanns, Julius Conde – Howard, Marc Kneip und Jan Schoch
4. Schülergrad/Orange: Jan Eul, Ares Mazur, Daniel Avtomonov, Maxim Ritter, Leon Bertram, Leon Spielmann und Silke Rudert
3. Schülergrad/Grün: Jenisan Soosainathan
1. Schülergrad/Braun: Tharchis Soosainathan
1. Meistergrad/Schwarz: Maik Adler