Zweiter Advent: Weihnachtsoratorium in St. Lambertus

642
Eine Stellprobe mit beiden Chor-Gruppen diente als Vorbereitung auf das Konzert am zweiten Adventssonntag. Foto: Kai Büter
Die Stellprobe mit beiden Chor-Gruppen diente als Vorbereitung auf das Konzert am zweiten Adventssonntag. Foto: Kai Büter

Mettmann. Am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, führt der Kirchenchor gemeinsam mit dem Jugendchor in der Kirche St. Lambertus ab 16 Uhr Bachs Weihnachtsoratorium auf.

Zur Vorbereitung auf die Konzertveranstaltung diente am Dienstag eine Stellprobe mit beiden Chorgruppen in St. Lambertus. Der Klangeindruck der vereinten Chöre war überwältigend, das Zusammensingen hat trotz der komplizierten akustischen Verhältnisse funktioniert. Einen homogenen Chorklang erreicht Chorleiter Röttger auch durch die gemischte Aufstellung der Frauenstimmen. So ergibt sich ein breiteres Klangbild und die Sänger hören besser die jeweils andere Stimme. Die gut 60 Sängerinnen und Sänger im Alter von 13 bis 82 Jahren freuen sich schon riesig auf das Konzert.

Vier äußerst virtuose Chorsätze wie z.B. der Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“ oder das „Ehre sei Gott in der Höhe“ der 2. Kantate und 8 Choräle dürfen die Sänger in den drei Kantaten intonieren. Unter der Leitung von Regionalkantor Matthias Röttger führen die Chöre das “Weihnachtsoratorium” von Johann Sebastian Bach mit den Kantaten I-III auf:   Es spielt die „Camerata Louis Spohr“. Die Soli werden gestaltet von: Helena Günther (Sopran), Franziska Orendi (Alt), Burkhard Solle (Tenor) und Dmitri Vargin (Bas).

-Anzeige-

Karten zum Preis von 18 Euro (An der Abendkasse 20 Euro) bzw. für Schüler und Studenten zwölf Euro (Abendkasse 14 Euro) gibt es bei den Buchhandlungen Schlüter (Kö-Galerie), Rüger und Bergemann (beide Freiheitstr.) sowie in der Ticketzentrale auf dem Markt. Restkarten sind auch vor Ort an der Abendkasse erhältlich. Der Einlass beginnt um 15.30 Uhr.