SSVg Velbert verpflichtet Grens und Coruk

515
Oguzhan Coruk kommt zurück in die Offensivabteilung der SSVg Velbert. Foto: SSVg
Oguzhan Coruk kommt zurück in die Offensivabteilung der SSVg Velbert. Foto: SSVg

Velbert. Die SSVg Velbert kann bereits die ersten beiden Wintertransfers bekanntgeben. Mit Randy Grens und Oguzhan Coruk verstärkt die SSVg ihre Offensivabteilung. Beide Spieler erhalten einen Vertrag bis 2020.

Mit Randy Grens wechselt ein waschechter Torjäger an die „Sonnenblume“. Grens stand bis zur Winterpause noch beim Regionalligisten SV Straelen unter Vertrag und wird nun bis mindestens 2020 den Angriff der SSVg verstärken. Der Niederländer hatte in der vergangenen Spielzeit großen Anteil am Regionalligaaufstieg des SV Straelen. Grens erzielte dort in 27 Spielen 17 Tore und bereitete zehn weitere Treffer vor. In der aktuellen Spielzeit wurde Grens beim SV Straelen nur noch bedingt berücksichtig, wodurch überhaupt erst ein Wechsel nach Velbert möglich wurde. „Mit der Verpflichtung von Randy Grens ist es uns gelungen die Qualität unserer Oberligamannschaft zu erhöhen. Zudem ist Randy ein sehr erfahrener Spieler, der unserer jungen Mannschaft sicherlich gut tun wird“, so Oliver Kuhn, 1. Vorsitzender der SSVg.

Neben Randy Grens, wird zukünftig auch wieder Oguzhan Coruk die Offensivabteilung der SSVg Velbert verstärken. Der offensive Flügelspieler wechselt vom 1. FC Monheim nach Velbert und unterschreibt ebenfalls einen Vertrag bis Sommer 2020. Der gebürtige Velberter stand bereits in der vergangenen Spielzeit bei der SSVg unter Vertrag, entschied sich im Sommer aber für einen Wechsel nach Monheim. Dort kam er in der Hinrunde auf insgesamt 16 Einsätze, in denen er zwei Saisontreffer markierte und fünf weitere Tore vorbereitete. Auch Oliver Kuhn freut sich über die Rückkehr von Coruk: „Oguzhan hat in der vergangenen Saison bei uns schon angedeutet, dass er für jede Oberligamannschaft eine Verstärkung sein kann. Wir sind fest davon überzeugt, dass er in den kommenden Jahren sein Potenzial voll ausschöpfen wird und wir gemeinsam erfolgreich sind.“