Heiligabend: Parkrempler mit zwei Promille

287
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Velbert. In der Nacht von Heiligabend, gegen 0.25 Uhr, beobachteten aufmerksame Zeugen, wie ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer mit seinem Pkw an der Hardenberger Straße in Velbert rückwärts einparkte und dabei einen geparkten Seat touchierte. Das berichtet die Polizei.

Obwohl die beiden Fahrzeuge durch die Kollision erheblich beschädigt wurden, leitete der 39-Jährige keine Schadensregulierung ein. Stattdessen stellte er seinen Pkw einige Meter von der Unfallstelle ab und entfernte sich zunächst zu Fuß in Richtung der Straße „Zur Sonnenblume“.

Zeugen des Unfalls sprachen den augenscheinlich stark alkoholisierten Mann auf sein Verhalten an, brachten ihn zurück zur Unfallstelle und warteten das Eintreffen der Polizei ab. Die Beamten führten einen Alkoholtest bei dem 39-Jährigen durch. Das Ergebnis: Über zwei Promille. Es folgten die Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.