Rückkehr zum Klinikum Niederberg

1726
Kehrt als Geschäftsführer zurück ans Klinikum Niederberg: Dr. Niklas Cruse. Foto: Helios
Verlässt das Klinikum Niederberg: Dr. Niklas Cruse. Foto: Helios

Velbert. Wechsel in der Geschäftsführung des Helios-Klinikums Niederberg: Dr. Niklas Cruse kehrt zurück, Birger Meßthaler geht an das Helios-Klinikum Duisburg.

Mit Dr. Niklas Cruse übernimmt ein bekanntes Gesicht zum 1. Januar 2019 die Geschäftsführung: Cruse ist der Vorgänger von Mepßthaler, der Velbert jetzt wieder verlässt. Cruse (45) verlässt das Helios-Universitätsklinikum Wuppertal auf eigenen Wunsch, um nach Velbert zurückzukehren. Dort hatte er nach dem Trägerwechsel Mitte 2016 die Weichen für die Zukunft des ehemals kommunalen Klinikums gestellt.

Zu Helios kam Dr. Niklas Cruse im November 2006 als Assistent der Regionalgeschäftsführung. Nach rund einem Jahr als stellvertretender Verwaltungsleiter in Wuppertal verantwortete er von 2008 an über acht Jahre hinweg die Geschäftsführung der Helios Kliniken in Lengerich, Oberhausen und Siegburg.

Managementerfahrungen sammelte der gebürtige Kaiserslauterner bereits in den Jahren zuvor in verantwortungsvoller Position bei der Bertelsmann AG in Gütersloh und dem AOK Bundesverband, Bereich Krankenhausleistungen, in Bonn. 1999 absolvierte Niklas Cruse sein betriebswirtschaftliches Studium an der Universität Bayreuth mit Auszeichnung, 2004 folgte die Promotion im Bereich Krankenhausmanagement.

„Für die anstehenden Aufgaben am Helios-Klinikum Niederberg wünsche ich Herrn Dr. Cruse einen guten Start, viel positive Energie und Schaffenskraft“, sagt Reiner Micholka, Regionalgeschäftsführer der Helios Region West. „Herrn Meßthaler gebührt mein herzlicher Dank für den engagierten Einsatz hier am Standort.“

Regionalgeschäftsführer Micholka hat heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses über den anstehenden Wechsel informiert.