Königlicher Besuch im Kölner Dom

400
Königlicher Besuch in Köln: Die Lintorfer Sternsinger waren im Dom zu Gast. Foto: Privat
Königlicher Besuch in Köln: Die Lintorfer Sternsinger waren im Dom zu Gast. Foto: Privat

Ratingen. Unter den von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki für das Erzbistum Köln entsandten Drei Königen, befand sich auch eine Abordnung der Lintorfer Sternsinger.

Die Sternsinger sammeln in diesem Jahr für Kinder mit Behinderung in Peru.
Die Aktion Dreikönigssingen steht 2019 unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“.

Für König Bennet (3) war es die erste Aussendungsfeier im Kölner Dom. Fasziniert war er von den vielen Königen. Sternträgerin Lilly war sichtlich stolz, dass sie bei der Feier im Dom, in der Nähe vom Kardinal sitzen durfte. Kardinal Woelki ließ es sich nicht nehmen, sich bei den Lintorfer Sternsingern für ihren Einsatz zu danken.

Die Sternsinger sammeln in diesem Jahr für Kinder mit Behinderung in Peru. Die Aktion soll darauf aufmerksam machen, dass diese Kinder keine Last, sondern Menschen mit Würde und Rechten sind.

Am Samstag, 12. Januar 2019, ziehen Kinder in Lintorf die Heiligen Drei Könige von Haus zu Haus. Dabei schreiben sie auf Wunsch den Segensspruch 20*C+M+B+19 über die Haustür oder bringen einen Aufkleber an. Die drei Buchstaben stehen für den lateinischen Satz „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“.