Sieben-Tonnen-Radlader gestohlen

323
Die Polizei sucht Zeugen. Symbolbild: Polizei
Die Polizei sucht Zeugen. Symbolbild: Polizei

Velbert. Von einem Firmengelände an der Borsigstraße in Velbert ist in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ein Radlader verschwunden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise über das Verschwinden des sieben Tonnen schweren Arbeitsgeräts geben können.

In der Zeit von Freitagmorgen, 28. Dezember, ab etwa 10 Uhr bis zum Mittwochmorgen, 2. Januar, gegen 8.15 Uhr verschwand von einem Firmengelände an der Borsigstraße in Velbert-Mitte ein dort verschlossen geparkter Radlader der Marke Yanmar, Typ V120. Wie der oder die bislang unbekannten Fahrzeugdiebe das gelbe, 7.000 Kilogramm schwere, Arbeitsgerät wegfahren oder auf andere Art und Weise abtransportieren konnten, ist bisher noch nicht geklärt, so die Polizei.

Seit dem Diebstahl fehlt jede Spur von dem 5,5 Meter langen Radlader, der mit einer Schneeräumschaufel ausgerüstet ist. Der Zeitwert des etwa zwei Jahre alten Fahrzeugs wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt.

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Fahrzeugdiebe und den Verbleib des gestohlenen Radladers vor. Polizeiliche Such- und Ermittlungsmaßnahmen im näheren Umfeld des Tatortes wurden veranlasst, führten bisher jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen der Velberter Polizei wurden eingeleitet, die gesuchte Arbeitsmaschine zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, wie auch Angaben zum aktuellen Standort und Verbleib des gesuchten gelben Radladers, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.