Zahlreiche Trauungen im vergangenen Jahr

396

Wülfrath. Im Jahr 2018 gaben sich in Wülfrath wieder 133 Brautpaare, genauso wie im Jahr 2017, das Ja-Wort.

Besonders viele Eheschließungen – 30 Stück – wurden im Dezember vollzogen. Insgesamt haben 45 Brautpaare geheiratet, die nicht in Wülfrath wohnen. „Ich denke, dass liegt u.a. an den verschiedenen schönen Trauorten und die individuellen Trauansprachen der beiden Standesbeamtinnen Andrea Pabst und Angelika Reimer“, hebt Ordnungsamtsleiter Sebastian Schorn hervor.

 110 Eheschließungen wurden im Trauzimmer des Rathauses, 12 Eheschließungen in der Wasserburg (ist seit dem 25.10.2018 kein Trauraum mehr), 4 Eheschließungen im Niederbergischen Museum, 4 Eheschließungen in der Kathedrale Schlupkothen und 3 Eheschließungen in der Kutscherstube (Trauraum seit 25.10.2018) vollzogen.

Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Hausgeburt in Wülfrath beurkundet. Weiterhin wurden in Wülfrath 174 Sterbefälle beurkundet, davon 85 Männer und 89 Frauen.