„Dreck-weg-Tag“: Große Cityputz mit Blumenpflanzaktion

399

Wülfrath. Die Stadt gibt bekannt, dass der „Wülfrather Dreck-weg-Tag“ in diesem Jahr am Samstag, 23. März, von 10 bis 12 Uhr stattfinden wird. 

„Helfen Sie mit, ein positives Zeichen für ein sauberes Wülfrath zu setzen“, ruft die Abfallberatung zum Dreck-weg-Tag am Samstag, 23. März, auf und hofft auf viele freiwillige Helferinnen und Helfer. Die Aktion findet im Rahmen der Kampagne „WIR für ein sauberes Wülfrath“ statt. Ziel der Aktion ist es, das Thema Sauberkeit in das öffentliche Bewusstsein zu tragen. Gleichzeitig sollen öffentliche Blumenbeete und Pflanzkästen mit bunten Stiefmütterchen bepflanzt werden.

„Blühende Flächen sorgen nicht nur für schöne Blickpunkte in der Stadt, sondern auch für mehr Sauberkeit. An diesen Stellen werden weniger Abfälle abgelegt und das kommt unserem Stadtbild insgesamt zu Gute“, informiert die Organisatorin des Aktionstages Ulrike Eberle aus den positiven Erfahrungen des alljährlichen Cityputzes.

Familien, Singles, örtliche Parteien, Sportvereine, Umweltverbände, Bürgervereine, Schulen, Kindergärten, Interessengemeinschaften, Betriebe und andere Institutionen – am 23. März können alle wieder mit anpacken.

Start ist um 10 Uhr. Bis 12 Uhr werden die Abfälle von den Straßenrändern, Wegen und Plätzen in der Innenstadt, in Wohngebieten und in den außenliegenden Ortsteilen eingesammelt oder Blumen auf öffentliche Flächen gepflanzt. Anschließend sind alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum Mittagessen mit Musik und Fotoshow in der Fahrzeughalle des Baubetriebshofes (hinter der Feuerwehr) eingeladen.
Alle Aktiven werden mit Kappen, Arbeitshandschuhen, Warnwesten, Abfallsäcken, bei Bedarf mit Greifzangen und die Pflanzgruppen mit Blumen und Pflanzschaufeln ausgestattet, bevor es in die selbst gewählten Einsatzgebiete geht.

Beim letzten Frühjahrsputz waren 510 Wülfrather im Einsatz und sammelten mehrere Tonnen Abfall von den Straßenrändern und öffentlichen Flächen ein. „Wenn dieses Jahr wieder so viele mithelfen, ist der Erfolg garantiert“, ist sich die Organisatorin der Aktion sicher. Wer selber nicht mit anpacken kann, ist eingeladen, die Aktion finanziell, mit Arbeitsmaterialien (Warnwesten, Arbeitshandschuhe, Kappen) oder Stiefmütterchen zu unterstützen.

Details zur Aktion können im Abfall- und Umweltkalender 2019 auf den Seiten 4/5 nachgelesen werden. Weitere Informationen und Anmeldung bei Ulrike Eberle, Telefon: 18 277 oder per E-Mail unter u.eberle@stadt.wuelfrath.de.