Kradfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus

403
Die Feuerwehr wurde gerufen, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzustreuen.Für die Kollegen der diensthabenden Wachgruppe war dies der erste Einsatz mit neuer Schutzkleidung. Denn seit Freitag wird sukzessive jede Einsatzkraft (beruflich und ehrenamtlich) der Feuerwehr Velbert mit neuer, moderner und den aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprechender Schutzkleidung ausgestattet. Foto: Feuerwehr
Die Feuerwehr wurde gerufen, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzustreuen.Für die Kollegen der diensthabenden Wachgruppe war dies der erste Einsatz mit neuer Schutzkleidung. Denn seit Freitag wird sukzessive jede Einsatzkraft (beruflich und ehrenamtlich) der Feuerwehr Velbert mit neuer, moderner und den aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprechender Schutzkleidung ausgestattet. Foto: Feuerwehr

Velbert. Am Sonntag gegen 14.15 Uhr kam es auf der Langenberger Straße in Velbert zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Dabei befuhr eine 83-jährige Frau mit ihrem Mercedes die Langenberger Straße in Richtung Stadtmitte. Etwa in Höhe des Berufskolleg Niederberg bog sie links ab und übersah einen 48-jährigen Kradfahrer, der mit seinem Kraftrad KTM die Langenberger Straße in Gegenrichtung befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierdurch erlitt der Kradfahrer schwere, aber nicht lebensbedrohende Verletzungen.

Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die Langenberger Straße teilweise gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es dabei nicht.