„Jugend musiziert“: Abschlusskonzert und Preisverleihung

282

Kreis Mettmann. Am Samstag, 23. Februar, findet im Historischen Bürgerhaus in Velbert-Langenberg ab 17 Uhr das Abschlusskonzert des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ samt Preisverleihung statt. Der Eintritt ist frei

Der stellvertretende Landrat Michael Ruppert wird an diesem Tag im Rahmen eines von den Preisträgern gestalteten Abschlusskonzertes die Verleihung der Urkunden und Preise vornehmen.

Rund 160 Nachwuchsmusiker aus dem Kreis Mettmann hatten sich vom 26. bis 28. Januar beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ mit ihrem Können dem kritischen Urteil der fachkundigen Juroren gestellt.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Insgesamt 65 junge Musiker qualifizierten sich für den Landeswettbewerb, der vom 6. bis 10. März in Köln ausgetragen wird.
Darüber hinaus lautete die erfreuliche Bilanz: Im Kreis Mettmann musiziert die Jugend auf hohem Niveau, denn alle Teilnehmer am Regionalwettbewerb konnten sich am Ende über erste bis dritte Preise freuen.

Ein Besuch lohnt sich: Mit den Highlights aus ihrem Repertoire präsentieren Preisträger der Solo-Wertungskategorien „Streichinstrumente“, „Schlagzeug“ und „Gesang (Pop)“ sowie der Ensemble-Wertungskategorien „Zupf-Ensemble“, „Duo: Klavier und Blasinstrument“ und „Harfen-Ensemble“ ein vielseitiges und hochklassiges Programm.