TBW-Frauen reisen nach Köln

621
Jubel: Die TBW-Damen halten die Tabellenspitze. Foto: TBW
Jubel: Die TBW-Damen halten die Tabellenspitze. Foto: TBW

Wülfrath. In der Handball-Regionalliga sind die Frauen des TB Wülfrath am Samstag zu Gast beim Dünnwalder TV. Die Mannschaft von Marcus Schütz steht zwar auf einem Abstiegsplatz, hat sich aber in diesem Jahr enorm gesteigert.

Nach dem vierten Spieltag im Jahr 2019 haben die Dünnwalderinnen schon einen Punkt mehr geholt als in den Saisonspielen im vergangenen Jahr. Am letzten Wochenende führten sie sieben Minuten vor dem Ende beim Tabellendritten St. Tönis mit zwei Toren, machten aber kein Tor mehr und verloren unglücklich mit einem Tor Rückstand.

Begründen lässt sich der schwierige Saisonstart dadurch, dass mehrere Spielerinnen ihre Zusage für die Saison 2018/19 rückgängig gemacht hatten und Marcus Schütz nur mit einer Rumpftruppe die Saisonvorbereitung starten konnte. Dass es Zeit braucht, sich einzuspielen, ist klar, nun scheint der Dünnwalder TV in der Regionalliga angekommen zu sein.

„Wir dürfen trotz der eindeutigen Tabellensituation davon ausgehen, dass Dünnwald mit aller Macht um jeden Punkt kämpfen wird“, sagt Trainer Jörg Büngeler. „Somit sollte der Blick zuerst wieder nur auf uns und unsere absolute Stärke, die Abwehr, gerichtet sein. Wenn wir es wieder wie im Spiel gegen Überruhr schaffen, den Gegner bei 20 Toren zu halten, ergeben sich fast zwangsläufig ausreichend Gelegenheiten zu einfachen Gegenstoßtoren.
Zudem haben wir zunehmend überraschende Lösungen aus unseren Auslösehandlungen gefunden, an denen wir weiterhin intensiv arbeiten. Wir fahren nach Dünnwald, um das Spiel zu gewinnen.“

Das Spiel beginnt am Samstag in der Halle am Weidenbruch/Thuleweg in Köln-Höhenhaus um 17:30 Uhr.