Freude über neue Gesamtschule in Neviges

1083
Die Gesamtschule Velbert-Neviges kann zum neuen Schuljahr starten
Die Gesamtschule Velbert-Neviges kann zum neuen Schuljahr starten. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die im Stadtrat vertretenen Fraktionen, die sich für die zweite städtische
Gesamtschule eingesetzt haben, freuen sich über das Überwinden der letzten Hürde vor der Errichtung der zweiten städtischen Gesamtschule.

-Anzeige-
blank

“Die Anmeldezahlen sprechen eine deutliche Sprache: Eine Gesamtschule in Neviges wird von den Eltern gewünscht”, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. “Die Auseinandersetzungen um diese Schule waren lang, aber schließlich hat sich ein breites Bündnis für die neue Schule am Standort in Tönsiheide eingesetzt. Vertreterinnen und Vertreter von SPD, den Grünen, FDP, Linke, UVB und Piraten äußerten sich hochzufrieden über das Ergebnis des vorgezogenen Anmeldeverfahrens.”

So sagt Rainer Hübinger, Fraktionsvorsitzender der SPD: “Die zweite Gesamtschule stand schon seit vielen Jahren auf der Agenda der SPD. Außerdem braucht Neviges, der zweitgrößte Stadtbezirk in Velbert, eine weiterführende Schule. Dies ist mit dem Standort nun gegeben.”

Auch Esther Kanschat, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, begrüßt die neue Schule: “Wir freuen uns wirklich sehr darüber, endlich nicht wieder so viele Kinder ablehnen zu müssen, sondern ihnen die Schulform bieten zu können, die sie sich wünschen.”

Thorsten Hilgers, Fraktionsvorsitzender der FDP, erklärt: “Es freut uns, dass die Eltern die Wahlmöglichkeit, die wir ihnen mit unseren politischen Entscheidungen eröffnet haben, so gut angenommen haben.”

Harry Gohr, Fraktionsvorsitzender der Linken, erwähnt das lange Tauziehen um die neue Schule: “Seit 1999 hat Die Linke im Rat eine zweite städtische Gesamtschule gefordert, und wir freuen uns, dass diese nach einem 20-jährigen Kampf endlich an den Start geht. Damit allen Kindern die gleichen Bildungschancen ermöglicht werden können.”

Für die Piraten kommentiert Ratsmitglied Thomas Küppers : “Leider konnten wir damals meine alte Schule, die Heinrich-Kölver-Realschule, nicht retten. Daher freut mich sehr, dass es nun eine Gesamtschule geben wird und Tönisheide sowie Neviges auch in Zukunft eine weiterführende Schule haben werden.”

Dirk aus dem Siepen, Fraktionsvorsitzender der UVB-Fraktion, erklärt: “Wir freuen uns sehr über das Zustandekommen der neuen Gesamtschule und wünschen den Kindern und Lehrern einen guten Start. Endlich hat Neviges wieder eine weiterführende Schule. Dem Elternwillen sei Dank.”

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden