54-Jährige bei Autounfall leicht verletzt

288
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Montag, 25. Februar, ist eine 54 Jahre alte Frau aus Heiligenhaus bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden.

Um kurz vor 18 Uhr fuhr eine 26 Jahre alte Mettmannerin mit ihrem Ford Galaxy über die Nordstraße in Richtung Innenstadt. Kurz hinter der Einmündung zur Berliner Straße wollte sie nach links in die Straße „In der Lust“ einbiegen. Ein ebenfalls 26 Jahre alter Autofahrer aus Mettmann wartete verkehrsbedingt auf der entgegenkommenden Linksabbiegespur auf der Nordstraße. Per Lichthupe signalisierte er der Mettmannerin, er lasse sie vorfahren. Als die 26-Jährige dann mit ihrem Galaxy in die Kreuzung einfuhr, übersah sie den BMW X1 einer 54-jährigen Frau aus Heiligenhaus und es kam zum Zusammenstoß.

Ein Rettungswagen brachte die leicht verletzte Heiligenhauserin in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An beiden Autos entstanden massive Schäden im Frontbereich in einer geschätzten Schadenshöhe von rund 15.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.