Feuerwehrtaucher im Einsatz: Vermisstenmeldung am Grünen See

636
Die Feuerwehr hat den Grünen See auch mit Tauchern abgesucht: Bisher ohne Ergebnis. Foto: Feuerwehr Ratingen
Die Feuerwehr hat den Grünen See auch mit Tauchern abgesucht: Bisher ohne Ergebnis. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Am Dienstag um 11.51 Uhr ist die Feuerwehr zu einem vermutlichen Wassernoteinsatz an den Grünen See alarmiert worden: Dort soll sich ein Wassernoteinsatz ereignet haben.

Zunächst wurde der Bereich mit Tauchern aus Hilden und Düsseldorf abgesucht. Weiterhin ist die Wasseroberfläche durch einen Polizeihubschrauber kontrolliert worden. Auch speziell ausgebildete Wassersuchhunde der I.S.A.R. Germany (International Search and Rescue) aus Kleve haben die Einsatzkräfte vor Ort unterstützt.

 

Einheiten der "International Search and Rescue" haben die Suche am Grünen See unterstützt. Foto Feuerwehr Ratingen
Einheiten der „International Search and Rescue“ haben die Suche am Grünen See unterstützt. Foto Feuerwehr Ratingen

Die Feuerwehr Wuppertal schickte auf Anforderung noch eine Einheit mit Sonar nach Ratingen, um mit einem Sonargerät nach Auffälligkeiten unter dem Boot zu suchen. Die DLRG-Ortsgruppe war mit einem Vertreter vor Ort, der die am See befindliche Wachstation für die Nutzung durch die Einsatzkräfte zur Verfügung stellte.

Gegen 17.15 Uhr wurde die Suche dann ohne Ergebnis abgebrochen, da alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft waren.

Im Einsatz waren neben den oben genannten Kräften die Feuerwehr Ratingen mit der Berufsfeuerwehr, dem Rettungsdienst und den Standorten aus Mitte und aus Lintorf.