„Aktiv für Ratingen“: Die Mitgliederversammlung steht bevor

847
Die Vereinsvorstände Dirk Wittmer, Friedrich Schnadt und Udo Middendorf freuen sich auf einen regen Gedankenaustausch mit den Mitgliedern des Vereins
Die Vereinsvorstände Dirk Wittmer, Friedrich Schnadt und Udo Middendorf freuen sich auf einen regen Gedankenaustausch mit den Mitgliedern des Vereins "Aktiv für Ratingen". Foto: Verein

Ratingen. Am Dienstag, 19. März, findet ab 19 Uhr in der Repeedo-Lounge im Ratinger Station, Stadionring 5, die Mitgliederversammlung des Vereins „Aktiv für Ratingen“ statt.

Um erfolgreich zu sein, benötigt das Stadtmarketing in Ratingen eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung, Bürger und Wirtschaft, heißt es in der Einladung. Und weiter: „Der Verein ‚Aktiv für Ratingen‘ bündele genau diese Interessen. Mit einem Impuls-Vortrag von Nina Bauer, Geschäftsführerin der Ratingen Marketing GmbH, der Vorstellung der neuen Citymanagerin Bele Hoppe und einem Vortrag über Business Improvement Districts (BIDs) in Hamburg bei der Mitgliederversammlung des Vereins soll ein erster Ausblick auf ein weiteres ereignisreiches Jahr präsentiert.“

Zur Mitgliederversammlung wird Nina Bauer als Geschäftsführerin der Ratingen Marketing GmbH eine Vorausschau auf die geplanten Aktionen sowie auch alle Neuheiten und Erweiterungen zur „Ratingen-App“ vorstellen. Auch im Fokus für 2019 sollen dann alle Aktivitäten rund um das Citymanagement stehen. Gäste haben dadurch die Gelegenheit auch die neue Citymanagerin Bele Hoppe kennenzulernen.

Wie es mit der Innenstadt weiter gehen könnte beleuchtet der Impulsvortrag von Michael Kuhlmann, Referent Handel bei der Handelskammer Hamburg, der über Business Improvement Districts (BIDs) in der Hansestadt berichten wird. BIDs als Instrument der Quartiersentwicklung, werden zukünftig auch in NRW eine wichtige Rolle spielen, heißt es in der Einladung.

Ein Business Improvement District bezeichnet einen räumlich begrenzten, meist innerstädtischen Bereich, in dem sich Grundeigentümer und Gewerbetreibende mit dem Ziel zusammenschließen, das unmittelbare geschäftliche und städtische Umfeld zu verbessern. Dabei wird ein BID ausschließlich auf Initiative der vor Ort aktiven Grundeigentümer und Gewerbebetreibenden gegründet. Zur Stadtentwicklung wird darüber hinaus auch der Bürgermeister Klaus-Konrad Pesch einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen geben.

Bereits seit zwölf Jahren sind die Vereinsmitglieder daran beteiligt, durch ihren Einsatz und Engagement, langfristig das Stadtbild positiv zu verändern. Der Verein wurde im August 2007 ins Leben gerufen, um die Ratinger Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft und Vereine in den Stadtmarketing-Prozess einzubinden. Dabei bietet der Verein allen Beteiligten eine Plattform, auf der sie gemeinsame Anliegen in der Stadt aktiv mitgestalten können. Denn der Verein hält 49% der Anteile an der Ratingen Marketing GmbH und entsendet ebenfalls – wie die Stadt Ratingen mit 51% der Anteile – fünf Mitglieder in den Aufsichtsrat der Ratingen Marketing GmbH (RMG).

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins sind alle Interessierten – wie z. B. Vereinsvorstände und Geschäftsführer aus der Wirtschaft sowie Institutionen aus Ratingen – zur Mitgliederversammlung bzw. zu einem gemeinsamen Informationsabend und Austausch nach vorheriger Anmeldung per Mail eingeladen.

Diese Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung des Vereins Ratingen 04/19 in der Rapeedo Lounge im Ratinger Stadion statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Enden wird der Abend mit einem kleinen Imbiss zum anschließenden Gedankenaustausch und Kennenlernen. Der Vorstand des Vereins „Aktiv für Ratingen“ freut sich über eine rege Teilnahme von allen Mitgliedern und Interessierten und bittet um eine Anmeldung bis zum 14. März per Mail an info@aktiv-fuer-ratingen.de.