Arbeitsmarkt im Februar: Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken

291
Begehrte Fachkräfte finden erfahrungsgemäß nach kurzer Zeit eine neue Anstellung finden, sagt Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann. Foto: Arbeitsagentur
Begehrte Fachkräfte finden erfahrungsgemäß nach kurzer Zeit eine neue Anstellung finden, sagt Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann. Foto: Arbeitsagentur

Kreis Mettmann. Wie die Agentur für Arbeit mitgeteilt hat, ist die Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken. 14.593 Menschen sind im Februar arbeitslos gewesen, 1.247 weniger als vor einem Jahr.

Verantwortlich für den Rückgang seien vor allem statistische Gründe, heißt es seitens der Arbeitsagentur. „Im Februar ist die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Mettmann leicht gesunken. Dies liegt jedoch nicht an einer vorgezogenen Frühjahresbelebung auf dem Arbeitsmarkt. Die tatsächliche Situation lässt sich an der Entwicklung der sogenannten Unterbeschäftigung erkennen. Darin sind neben den Arbeitslosen und Kursteilnehmern auch diejenigen Arbeitslosen erfasst, die arbeitsunfähig erkrankt sind. Im Vergleich zum Januar meldeten sich im Februar deutlich mehr Arbeitslose krank. Insgesamt ist die Unterbeschäftigung im Februar um 78 Personen leicht gestiegen. Dies ist eine saisontypische Entwicklung für Februar Saisontypisch ist auch der weitere Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit. Dieser hängt mit den Abschlussprüfungen der zweieinhalb und dreieinhalb jährigen Ausbildungen zusammen, nach denen sich die jungen Fachkräfte, die nicht übernommen werden konnten, arbeitslos melden. Diese sind begehrte Fachkräfte und werden erfahrungsgemäß schon nach kurzer Zeit eine neue Anstellung finden“, so Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann.

Insgesamt liegt die Zahl der Arbeitslosen nach Angaben der Agentur für Arbeit bei 14.593. Das sind 180 weniger als im Januar und 1.247 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank von 5,7 Prozent im Januar auf aktuell 5,6 Prozent. Der Arbeitsmarkt sei in Bewegung: Im Kreis Mettmann meldeten sich im Februar insgesamt 3.330 Personen bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter neu oder erneut arbeitslos. Das waren 81 mehr als im Januar und 75 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 3.506 Menschen ihre Arbeitslosigkeit, 975 mehr als im Januar und 198 mehr als im Februar 2018.

Stellenangebote im Kreis Mettmann

Im Februar meldeten die Unternehmen im Kreis Mettmann der Arbeitsagentur 1.052 neue Stellen, 200 mehr als im Januar, aber 186 weniger als vor einem Jahr. Insgesamt sind damit im Februar 3.820 freie Stellen im Kreis Mettmann gemeldet, das sind 31 Stellen weniger als im Januar, aber 60 Stellen mehr als vor einem Jahr. 3.271 und damit 85,6 Prozent aller Stellen sind unbefristet, 549 Stellen oder 14,4 Prozent werden in Teilzeit angeboten.

Besonders gesucht sind Fachleute aus den Bereichen Verkehr- und Logistik, Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau, Groß- und Einzelhandel sowie im Hoch- und Tiefbau. 819 und damit etwa eine von fünf gemeldeten Stellen wird von Zeitarbeitsunternehmen angeboten.

Freie Stellenangebote sind auch hier zu finden.