FC Wülfrath verliert Heimspiel

265
Ein Fußballer auf dem Spielfeld. Foto: Mathias Kehren/Archiv
Ein Fußballer auf dem Spielfeld. Foto: Mathias Kehren/Archiv

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat sein Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Solingen-Wald bei herrlichem Fußballwetter mit 0:1 verloren.

Da der Naturrasenplatz nicht gemäht war, musste das Spiel zur Verwunderung aller Zuschauer auf dem Kunstrasen ausgetragen werden. Das Tor schossen die Gäste in der 94. Minute.

Der FCW hat es wieder mal nicht geschafft, seine Überlegenheit während der gesamten Spielzeit mit einem deutlichen Sieg zu belohnen. Die Gäste wurden von Anfang an in ihrer Hälfte eingeschnürt und konnten sich somit kaum Chancen erarbeiten.

Ein Konter führte jedoch fast zur Führung, doch der Wülfrather Torwart parierte den Schuss des Solingers bravourös. Die Wülfrather Stürmer übertrafen sich hingegen beim Auslassen der herausgespielten Chancen. Besonders Aliberti, Müller und der später eingewechselte Mangia scheiterten vor dem gegnerischen Tor.

Die Niederlage ist umso schmerzlicher, da alle Mannschaften aus der Spitzengruppe Federn gelassen haben.

Am kommenden Sonntag geht es zum TV Dabringhausen, der ebenfalls dringend Punkte im Abstiegskampf benötigt.