Neue Parkregelung für die Elektroladesäule auf dem Basildonplatz

616
Neue Parkregelung: An der Ladesäule auf dem Basildon-Platz dürfen nur noch gekennzeichnete E-Autos stehen. Foto: Stadt Heiligenhaus
Auf den Parkplätzen an der Ladesäule auf dem Basildon-Platz dürfen nur noch gekennzeichnete E-Autos stehen. Foto: Stadt Heiligenhaus

Velbert. Die Elektroladesäule für Autos auf dem Basildonplatz erfreut sich steigender Beliebtheit, so die Stadtverwaltung Heiligenhaus und legt fest, das in Zukunft nur noch Elektroautos die Parkplätze an den Ladesäulen benutzen dürfen. 

Die Parkregelung für die zwei Ladeplätze wurden in Absprache mit dem Betreiber und auf Grundlage des aktuellen Erlasses des Landesverkehrsministeriums geändert, so die Verwaltung. Entsprechend der eingerichteten Beschilderung können auf den beiden Plätzen vor der Ladesäule ab sofort nur noch Elektrofahrzeuge geparkt werden, die auch gemäß Amtlichen Kennzeichen mit dem „E“ gekennzeichnet sind.

Die Maximale Lade- bzw. Parkdauer muss über eine Parkscheibe nachgewiesen werden. Entsprechend der Empfehlung des Landesministeriums und nach Rücksprache mit dem Betreiber beträgt die maximale Parkdauer vier Stunden. Außerhalb der allgemeinen Parkscheibenregelung (7-19 Uhr) kann beliebig lange geladen und geparkt werden, aber auch nur durch Elektrofahrzeuge.

Durch die neue Beschilderung wird die seit 2013 nutzbare Elektroladesäule noch einmal aufgewertet. Zuletzt gab es auch im Mängelmelder die Anregung die Parkregelung an den höheren Bestand an Elektroautos in Heiligenhaus anzupassen.