TBW-Frauen jetzt Spitzenreiter

592
Jule Kürten für den TB Wülfrath in Aktion. Archivfoto: Mathias Kehren
Jule Kürten für den TB Wülfrath in Aktion. Archivfoto: Mathias Kehren

Wülfrath. Durch einen 24:23-Erfolg (12:12) über den bisherigen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf haben die Handballerinnen des TB Wülfrath die Tabellenspitze in der Regionalliga Nordrhein erobert.

Rund 400 Zuschauer in der Sporthalle Fliethe sahen am Samstagabend eine zunächst ausgeglichene Partie, bis die Gäste aus Düsseldorf einen Lauf hatten und durch zwei Siebenmeter in Folge ihre Führung auf vier Tore ausbauen konnten (8:4, 14. Minute).

Das Team von TBW-Trainer Lars Faßbender kämpfte sich aber zurück ins Spiel und schaffte durch Friederike Büngeler noch den 12:12-Ausgleich zur Pause.

Nach dem Wechsel wogte das Spiel hin und her, mit leichten Vorteilen für die Fortuna. Nach dem 21:21 durch Jule Kürten in der 51. Minute aber folgte der Endspurt der Gastgeberinnen. Wülfrath traf nach einem Team-Timeout des TBW dreimal in Folge zum 24:21.

Die Gäste schaffte noch zwei Treffer, konnten den 24:23-Sieg des TBW aber nicht mehr verhindern.

Durch den Erfolg liegen die Wülfrather Handballerinnen jetzt einen Punkt vor Fortuna Düsseldorf. Eine hochspannende Endphase der Saison ist garantiert.

Spielfilm:  1:0  2:1  3:3  4:4  5:8  7:9  8:10  9:11  10:12  12:12
                 12:15  16:15  17:16  18:18  19:19  20:20  21:21  24:22  24:23

TBW: Friederike Büngeler (2), Kirsten Buiting (2), Johanna Buschhaus, Johanna Giebisch, Loreen Jakobeit, Lui Kieckbusch (5/1), Lisa Klanz, Anja Klatt, Jule Kürten (9/4), Kristin Meyer (5), Lisa Sippli, Paula Stausberg (1)