Sparkasse Hetterscheidt wird SB-Filiale

863
Die Filiale in Hetterscheidt der Kreissparkasse Düsseldorf wird zur SB-Filiale umgewandelt. Foto: Mathias Kehren
Die Filiale in Hetterscheidt der Kreissparkasse Düsseldorf wird zur SB-Filiale umgewandelt. Montag ist Eröffnung. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Die Kreissparkasse Düsseldorf verkauft im Sommer ihre Geschäftsstelle an die in Hetterscheidt ansässige Ärztin Dr. Beate Beyer und betreibt dann dort als Mieter eine Selbstbedienungs-Filiale.

Durch eine Anfrage der seit 2007 in Hetterscheidt ansässigen Fachärztin für Allgemeinmedizin, Chirotherapie und Naturheilverfahren, Dr. Beate Beyer, reifte beim Vorstand der Kreissparkasse Düsseldorf eine neue Überlegung. Auf der Suche nach geeigneten Räumen für eine Praxisvergrößerung fragte die Ärztin bei der Kreissparkasse nach ihren Plänen für die Hetterscheidter Filiale an.

Die Sparkasse beobachtet nach eigenen Angaben schon länger die stetig abnehmende Kundenfrequenz im Gegensatz zu steigenden Nutzungsquoten bei Geldautomat, Überweisungsterminal und Online-Banking. „Nach intensiven Beratungen“ entschied sich die Kreissparkasse, das Gebäude der Hetterscheidter Ärztin zum Kauf anzubieten und gleichzeitig einen Teil ihrer Räume zum Betrieb einer Selbstbedienungs-Filiale anzumieten.

„Wir sind froh, dass wir mit Frau Dr. Beyer diese sinnvolle Lösung gefunden haben“, berichtet Prof. Dr. Svend Reuse, Mitglied im Vorstand der Kreissparkasse Düsseldorf.  „Bei all unseren Überlegungen war uns eines ganz wichtig: die Versorgung der Menschen in Hetterscheidt mit Geld und unseren Leistungen rund ums Girokonto aufrechtzuerhalten“.

Mit Reinhold Unger, dem ersten Vorsitzenden des Hetterscheidter Bürgervereins, stehe der Vorstand der Kreissparkasse bereits im Gespräch. „Wenn man nach 50 Jahren vor Ort solch eine tiefgreifende Veränderung vornimmt, möchten wir sie für alle Seiten so gut wie möglich gestalten“, so Reuse weiter.

Daher habe er auch die Einladung des Bürgervereinsvorsitzenden dankbar angenommen, den Hetterscheidter Bürgerinnen und Bürgern die Gründe der Kreissparkasse persönlich zu erläutern: Gemeinsam mit Geschäftsstellenleiterin Beate Räker und Filialdirektor Ulrich Hamacher stellt sich der Kreissparkassen-Vorstand am 12. April ab 19 Uhr im Gasthof Kuhs den Fragen der Bürgervereinsmitglieder.

Die Kundinnen und Kunden werden ihre bekannten Ansprechpartnerinnen zukünftig in der Heiligenhauser Filialdirektion der Kreissparkasse antreffen. „Auch wenn wir persönlich nicht mehr vor Ort sind, braucht trotzdem niemand auf seine Beraterin zu verzichten“, verspricht Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf.

Darüber hinaus sei das Team der Direkt-Filiale von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0211 / 873-0 oder auch per E-Mail erreichbar. 

An ihrem Versprechen, Kundinnen und Kunden auch außerhalb der Geschäftszeiten zu Hause zu beraten, hielte die Kreissparkasse weiterhin fest: „Wer unseren Rat braucht, soll ihn auch dann bekommen, wenn es zeitlich am besten passt“, sagt der Kreissparkassenvorstand zu.

Hinsichtlich der Handhabung des Online-Bankings und der Selbstbedienungseinrichtungen in Hetterscheidt könne man sich außerdem auch vorstellen, gemeinsam mit dem Bürgerverein Schulungs- und Einführungsveranstaltungen anzubieten.