Stadtrat verabschiedet Stellen- und Haushaltsplan für 2019

306
Foto: Archiv (Kreisstadt Mettmann)
Foto: Archiv (Kreisstadt Mettmann)

Mettmann. Der Rat der Stadt Mettmann hat in seiner ersten Sitzung des Jahres am 26. März den Haushaltsplan mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 449.941 Euro sowie den Stellenplan für das Jahr 2019 verabschiedet.

Kämmerin Veronika Traumann rechnet zur Jahresmitte mit einem rechtskräftigen Haushalt für das laufende Jahr und der Aufhebung der vorläufigen Haushaltsführung.

Ein Haushaltssicherungskonzept gemäß § 76 Gemeindeordnung für das Land NRW ist trotz ausgewiesenem Defizit 2019 nicht aufzustellen. „Nachdem der Rat der Stadt nun die korrigierte Fassung verabschiedet hat, werden wir den Haushalt zeitnah bei der Kreisverwaltung als für uns zuständige Aufsichtsbehörde einreichen“, erklärt die Kämmerin.

Der Gesamtertrag der Erträge des Haushalts 2019 liegt bei 110.717.229 Millionen Euro, der Gesamtbeitrag der Aufwendungen beläuft sich auf 110.160.170 Euro. Der Gesamtbetrag der Kredite, deren Aufnahme für Investitionen erforderlich ist, wird auf 11.662.602 Euro festgesetzt.