Wagen blieb auf dem Dach liegen

638
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Bei einem Unfall am Sonntag auf der Mettmanner Straße überschlug sich ein Auto und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer hatte nach Mitteilung der Polizei getrunken.

Gegen 1.15 Uhr fuhr ein 31-jähriger Wülfrather mit seinem Mazda auf der Mettmanner in Richtung Mettmann. In Höhe der Hausnummer 61 touchierte er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Corsa und anschließend noch einen ebenfalls geparkten Opel Astra.

Infolge dessen überschlug sich der Mazda und blieb mitten auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Der 31-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, in dem er vorsorglich zur Beobachtung verblieb. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, da ein Alkoholvortest zuvor einen Wert von über 1,3 Promille ergeben hatte.

Gegen den Unfallfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein beschlagnahmt.

Der Mazda und der Opel Astra waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. „Es entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich“, berichtet die Polizei.