50 neu eingebürgerte Mettmanner im Jahr 2018

391
Insgesamt 50 Menschen ließen sich im Jahr 2018 in Mettmann einbürgern. Zehn von ihnen erhielten am Wochenende von Bürgermeister Thomas Dinkelmann (r.) in feierlichem Rahmen die Einbürgerungsurkunde. Foto: Kreisstadt Mettmann
Insgesamt 50 Menschen ließen sich im Jahr 2018 in Mettmann einbürgern. Zehn von ihnen erhielten am Wochenende von Bürgermeister Thomas Dinkelmann (r.) in feierlichem Rahmen die Einbürgerungsurkunde. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Bereits zum vierten Mal hat am vergangenen Wochenende eine Einbürgerungsfeier im Stadtgeschichtshaus stattgefunden, bei der insgesamt 50 im Jahr 2018 eingebürgerte Mettmannerinnen und Mettmanner von Bürgermeister Thomas Dinkelmann in feierlichem Rahmen begrüßt wurden.

„Diese Feier halten wir als Zeichen der Integration für sehr wichtig“, erklärte der Bürgermeister bei seiner Begrüßungsrede. „Ich lade Sie alle herzlich ein, das gesellschaftliche und kulturelle Angebot unserer Stadt zu nutzen, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, Netzwerke zu knüpfen und auf diesem Weg echte Integration zu leben und zu erleben“.

Zusammen mit Dezernatsleiter Marko Sucic überreichte Bürgermeister Dinkelmann die Urkunden persönlich an zehn eingebürgerte Mettmanner. „Viele Menschen haben einen teils langen Weg hinter sich gebracht, einen deutschen Pass zu erhalten. Diesen eher formalen Schritt wollen wir mit dieser Einbürgerungsfeier besonders würdigen“, so Dinkelmann, der zu dieser Feierstunde auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung begrüßen durfte.

Alle weiteren der insgesamt 50 neu eingebürgerten Mettmanner, die nicht zur Einbürgerungsfeier erscheinen konnten, erhalten ihre Urkunde im Nachgang auf dem Postweg.