Berufskolleg Neandertal auf der „Intermodellbau“: Mit dem „unsinkbaren Schiff“ dabei

1019
Auf der Messe
Auf der Messe "Intermodellbau" dreht sich alles um ein Thema: Auch das Berufskolleg Neandertal ist dort mit einem Stand vertreten. Foto: Michael Burges

Mettmann. Wenn am Donnerstag, 4. April, die Messe „Intermodellbau 2019“ in Dortmund für Besucherinnen und Besucher öffnet ist auch das Berufskolleg Neandertal mit einem eigenen Stand vertreten.

Die „Intermodellbau“ ist die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport. Im vergangenen Jahr besuchten rund 77.000 Modellbauinteressierte die Hallen der Messe Dortmund.

Vom 4. bis zum 7. April wird auch in diesem Jahr wieder  das Berufskolleg Neandertal mit einem Stand (Stand 5.A20) in Halle 5 vertreten sein. Dort präsentieren Berufsfachschüler aus dem Bereich Technik ihre Schiffsmodelle – unter anderem das schwimmfähige und steuerbare Modell der „RMS Titanic“.

Die Vorfreude ist bei den Schülern wie bei ihren Lehrern gleichermaßen groß: bereits zum fünften Mal in Folge nimmt die Berufsfachschulklasse Technik des Berufskollegs Neandertal als Aussteller an der „Intermodellbau“ in den Dortmunder Messehallen teil.

In den letzten sieben Schuljahren haben die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Neandertal Projekte im Modellbau umgesetzt und im Rahmen ihrer Arbeiten verschiedene Werkstoffe kennengelernt. So entstanden die Modelle der „RMS Titanic“ (im Schuljahr 2012/13) und des Peil- und Bereisungsdampfers Schaarhörn (2013/14).

Das 1:100-Modell der „RMS Titanic“ ist durch seine von „Jung und Alt“ begeistert auf- genommenen Fahrten auf dem Vorführ-Wasserbecken der „Intermodellbau“ und durch eine dreiteilige Serie im Fachmagazin „SchiffsModell“ inzwischen zu einer „überregionalen maritimen Berühmtheit“ geworden.

Im Schuljahr 2015/16 bauten die Schülerinnen und Schüler den HAPAG-Schnelldampfer „Vaterland“ (aus 1914), der im April 2016 auf der „Intermodellbau „von der damaligen NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke feierlich getauft wurde.

In den letzten beiden Schuljahren arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulklasse an zwei 1:15-Modellen des Passagier- und Frachtdampfers „Albatros“ aus dem Jahre 1912 und des Tonnenlegers „BUSSARD“ aus 1906.

Im Blick auf ihre diesjährige Teilnahme an der „Intermodellbau“ freuen sich die Schüler insbesondere auf die praktische Vorführung ihrer Arbeit an der Werkbank und auf den gemeinsamen „Auftritt“ der beiden schwimmfähigen und steuerbaren Ozeandampfer „RMS Titanic“ und „Vaterland“, die in den Wellen des Vorführ-Wasserbeckens bereits im letzten Jahr „im Duett“ einen mindestens ebenso guten Eindruck hinterlassen haben wie bei ihren jeweiligen Jungfernfahrten auf dem Goldberger Teich im Mettmanner Stadtwald