IHK Düsseldorf zeichnet Energie-Scouts aus

428
Sie wollen ihren Ausbildungsbetriebe zu Energieeinsparung verhelfen: 28 Azubis aus zehn mittelständischen Unternehmen im Kreisgebiet. Foto: IHK/Paul Essen
Sie wollen ihren Ausbildungsbetriebe zu Energieeinsparung verhelfen: 28 Azubis aus zehn mittelständischen Unternehmen im Kreisgebiet. Foto: IHK/Paul Essen

Kreis Mettmann. Die IHK Düsseldorf hat 28 Auszubildende aus zehn mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet, die sich über eine Zusatzqualifizierung zu „Energie-Scouts“ weitergebildet haben.

IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen lobte das Engagement der Auszubildenden mit den Worten: „Die Gewinner unseres Wettbewerbs zeichnen sich durch ihre herausragende Leistung für betriebliche Energieeffizienz und Klimaschutz aus. Sie haben ihre Betriebe energetisch ‚durchleuchtet‘ und ihre Betriebsleitungen überzeugt, in Effizienzmaßnahmen zu investieren“.

In Teams haben die jungen Leute eigene Energieeffizienzprojekte konzipiert und umgesetzt. Die Fachjury ermittelte aus allen vorgestellten Konzepten das Gewinnerteam. Über den ersten Platz konnten sich die frisch gebackenen Energie-Scouts Carolin Grünewald, Mark Herbrand, Lucija Pavlovic und Sina Unger der Tünkers Maschinenbau GmbH aus Ratingen freuen.

Drei absolvieren die Ausbildung zur Industriekauffrau, einer zum Produktdesigner. „Solche Auszubildenden wünscht sich jede Unternehmerin und jeder Unternehmer“, freut sich Gregor Berghausen. Und neben den Vorteilen, die eine energetische Optimierung den Ausbildungsbetrieben bietet, erhöht die Qualifizierung in Zeiten knapper Ausbildungsplatz-Bewerberinnen und -Bewerber die Attraktivität des Unternehmens.

Die Energie-Scouts sollen in ihren Unternehmen helfen, Energieeinsparungspotenziale zu erkennen, Ideen zu entwickeln und Verbesserungen anzuregen. Diese Weiterbildungsmaßnahme wurde aus Mitteln des Projektes „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“ gefördert.