Konzert verlegt: „Hoffmanns Erzählungen“ mit Franziska Dannheim erst im Mai

763
Sie führt
Sie führt "amüsant durch die Operette 'Hoffmanns Erzählungen': Sängerin Franziska Dannheim. Foto: Hajo Müller

Mettmann. Die Kulturvilla Mettmann hat mitgeteilt, dass das für den gestrigen Sonntag, den 7. April, vorgesehene Konzert „Hoffmanns Erzählungen“ mit Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim wegen kurzfristiger Erkrankung der Künstlerin auf den 26. Mai verlegt wird. 

Eigentlich sollte die Sängerin Franziska Dannheim der Kulturvilla am gestrigen Sonntag (wir berichteten) bereits den zweiten Besuch abstatten. Daraus wurde aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung nichts.

In ihrem Stammhaus, dem Werdener Bürgermeisterhaus, sind Franziskas Vorstellungen regelmäßig ausverkauft. Das ganz Besondere an dem von der Künstlerin selbst entwickelten Format “Opera legère”: Gemeinsam mit ihrer Pianistin Jong-Min Kim führt Dannheim derart amüsant durch die Operette “Hoffmanns Erzählungen”, dass der Zuhörer vergisst, nicht eine ganze Operntruppe vor sich zu haben.

Weitere Informationen unter www.kulturvilla.com.