Neanderthal Museum kooperiert mit Auswandererhaus in Bremerhaven

427
Das Auswandererhaus in Bremerhaven und das Neanderthal Museum gehen eine Kooperation ein. Foto: Deutsches Auswandererhaus/Kay Riechers
Das Auswandererhaus in Bremerhaven und das Neanderthal Museum gehen eine Kooperation ein. Foto: Deutsches Auswandererhaus/Kay Riechers

Mettmann. Das Neanderthal Museum ist mit dem Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven eine Kooperation eingegangen. Bis Ende August erhalten Besucher des Neanderthal Museums im Deutschen Auswandererhaus reduzierten Eintritt – und umgekehrt.

Auf Zeitreise gehen und die Geschichte unserer Vorfahren entdecken – das können Besucher nicht nur im Neanderthal Museum, dem Erlebnismuseum zur Menschheitsgeschichte. Wer in unserer Geschichte über die weit zurückliegenden Migrationen von Homo erectus und Neanderthalern in der Steinzeit hinausgehen möchte, kann dies im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven tun.

Vom Abschied an der Kaje bis zur Ankunft in New York: Im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven, dem preisgekrönten Erlebnismuseum zu 300 Jahren Aus- und Einwanderungsgeschichte, gehen Besucher auf eine emotionale Zeitreise. Inmitten originalgetreuer Rekonstruktionen begleitet jeder von ihnen einen historischen Auswanderer auf seinem Weg in die Neue Welt. Im zweiten Teil des Museums geht es dann auf Spurensuche von Einwanderern nach Deutschland, und in der Familienrecherche können Besucher selbst nach ausgewanderten Vorfahren suchen.

Bis zum 31. August lohnt sich der Besuch beider Museen besonders. Wer in diesem Zeitraum eine Eintrittskarte für das Neanderthal Museum kauft, erhält bei deren Vorlage im Deutschen Auswanderhaus Bremerhaven einen Nachlass in Höhe von 10 Prozent auf den Eintrittspreis. Das Neanderthal Museum gewährt umgekehrt bei Vorlage eines Tickets aus dem Deutschen Auswandererhaus einen Rabatt in Höhe von zwei Euro auf den Familienpreis und von einem Euro auf den Einzelpreis.