Der Zeittunnel geht in die 17. Saison: Bis Oktober 54 Veranstaltungen

2025
Sie freuen sich darauf, die 17. Saisons des Wülfrather Zeittunnels zu eröffnen: Andrea Gellert, Karsten Niemann und Bürgermeisterin Claudia Panke Foto: Stadt Wülfrath
Sie freuen sich darauf, die 17. Saisons des Wülfrather Zeittunnels zu eröffnen: Andrea Gellert, Karsten Niemann und Bürgermeisterin Claudia Panke Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Wenn der Zeittunnel am Sonntag, 14. April, um 10 Uhr in die mittlerweile 17. Saison startet, dann geschieht das zeitgleich mit der Eröffnung des Panoramaradwegs. Das aktuelle Programm umfasst 54 Veranstaltungen.

Mit der Eröffnung des Zeittunnels warten 54 Veranstaltungen darauf bis zum 27. Oktober von Museumsgästen besucht zu werden. Dann nämlich endet die aktuelle Saison. Das abwechslungsreiche Programm reicht von Themenveranstaltungen bis hin zu Bastelaktionen für Kinder.

Zu den Höhepunkten zählen die beiden Wochenenden, an denen vier Filmvorführungen im Open-Air-Kino auf dem Zeittunnelvorplatz gezeigt werden; zusätzlich ist noch eine Filmvorführung des Hegerings Wülfrath vorgesehen. Darüber hinaus findet am 13. Oktober das Apfelfest als Museumsfest statt, dann wieder mit Kinderaktionen und der historischen Apfelpresse der Ronsdorfer Apfelsaftmanufaktur Auer. 

In verschiedenen Workshops, Seminaren und Vorträgen dreht sich inhaltlich alles um zwei Themenschwerpunkte: die Kalkindustrie und den Naturschutz. So steht am 12. Mai im Rahmen der Neanderland-Wanderwoche eine industriegeschichtliche Wanderung um den Steinbruch Schlupkothen auf dem Programm, im Sommer finden zudem drei Werksführungen in Kooperation mit der LWE Rheinkalk GmbH statt. Beginnend am 7. Juli – und dann bis zum Ende der Saison – wird die Sonderausstellung „Total verkalkt – Gruitens weiße Vergangenheit“ vom Förderverein „Haus Am Quall“ in Gruiten gezeigt. Am 27. September beteiligt sich das Museum Zeittunnel dann an der Museumsnacht im Neanderland.

Der Natur kommen Interessierte auf Exkursionen oder durch Vortragsveranstaltungen ganz nah: geplant sind unter anderem Fledermaus-Vorträge samt Ausflug sowie Greifvogelwanderungen der Wald-Forscher-Station.

Erstmalig veranstaltet wird am 4. und 5.Mai ein Kunsthandwerkermarkt auf dem Außengelände des Zeittunnels. Der MGV Sängerkreis feiert am 29. Juni sein Sommerfest, die Wülfrather Gruppe am 31. August eine „irische Nacht“. In den Schulferien bietet der Zeittunnel jeden Mittwoch ein Bastelprogramm für Kinder und während der gesamten Saison an jedem ersten und dritten Sonntag ab 12 Uhr eine öffentliche Führung an.

Das gesamte Programm ist im Internet unter www.zeittunnel-wuelfrath.de zu finden. Der neue Flyer wird ab sofort im Zeittunnel, im Rathaus, in der Wülfrather Medienwelt sowie in Wülfrather Geschäften und bei anderen Museen im Kreis ausliegen.

Der Zeittunnel ist mit Saisonbeginn wie gewohnt dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Unter der Woche bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kaltgetränke und Kaffee sowie Eis an. Das Tunnelcafé ist samstags, sonntags und an Feiertagen geöffnet. Informationen und Buchungen telefonisch unter 02058/894644 bei Andrea Gellert und Martina Lux-Sawatzki.