Orientierungshilfe bei der Kliniksuche: Gütesiegel für das Evangelische Krankenhaus

283
Qualität der medizinischen Versorgung: Dieses Siegel trägt das Evangelische Krankenhaus. Bild: Verbund Privater Krankenversicherungen
Qualität der medizinischen Versorgung: Dieses Siegel trägt das Evangelische Krankenhaus. Bild: Verbund Privater Krankenversicherungen

Mettmann. Der Verbund privater Krankenversicherungen bewertet regelmäßig die Qualität der medizinischen Versorgung. Das Evangelische Krankenhaus nun erneut das PKV-Gütesiegel verliehen bekommen und im Rahmen der Bewertungen mehrfach überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

Das Evangelische Krankenhaus Mettmann erhält nun erneut ein Gütesiegel der Privaten Krankenversicherung (PKV) und wird damit für seine sehr guten Leistungen in der fachspezifischen medizinischen Versorgung ausgezeichnet.
Berücksichtigt wurden dabei insbesondere drei Abteilungen, die im bundesweiten Vergleich mit sehr guten Ergebnissen überzeugen konnten.

Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe unter Leitung von Chefarzt Dr. Clemens Stock erzielte im Bereich der gynäkologischen Operationen, beispielsweise bei der Behandlung von Senkungen und Inkontinenz oder auch bei Brust- und Tumorerkrankungen sehr gute Ergebnisse und wurde zudem für ihre Angebote im Bereich der sicheren und familienorientierten Geburtshilfe ausgezeichnet.

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Chefarzt Dr. med. Andrzej Kaminski erzielte im Bereich des künstlichen Gelenkersatzes, also der Knie- und Hüftendoprothetik überdurchschnittlich gute Behandlungsergebnisse. Letztere wird im EVK Mettmann seit dem vergangenen Jahr minimal-invasiv vorgenommen. Das schonende Verfahren ermöglicht den Patienten eine schnellere Mobilisation und Rehabilitation – bei weniger postoperativen Schmerzen.

Darüber hinaus schnitt auch die Behandlung von Lungenentzündungen, die außerhalb des Krankenhauses, also im ambulanten Umfeld aufgetreten sind, und stationär therapiert wurden, sehr gut ab.

Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels durch die PKV ist eine weit über dem Durchschnitt liegende medizinische Qualität. Um diese nachweisen zu können, werden Qualitätsdaten des Krankenhauses auf Basis der gesetzlichen Qualitätssicherung ausgewertet. Neben der Qualität der medizinischen Versorgung fließen zudem Faktoren wie Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Zufriedenheit der Ärzte in die Bewertung mit ein.

Bernd Huckels, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Mettmann, freut sich über das Qualitätssiegel: „Diese Auszeichnung zeigt wieder einmal, dass wir sehr gute Ärzte und ein überaus qualifiziertes, engagiertes Pflegepersonal beschäftigen – nur durch die täglich erbrachten Leistungen unserer Mitarbeiter, sind diese Erfolge zu erzielen. Nur dank der Mitarbeiter und einer bestmöglichen medizintechnischen Ausstattung können wir diesen hohen medizinischen Standard bieten – auch mit der Kontinuität. Ziel des durch die PKV verliehenen Gütesiegels ist die Schaffung von mehr Transparenz und gleichzeitig einer Orientierungshilfe für Menschen, die auf der Suche nach einer passenden Klinik in ihrem Umfeld sind.