Unfall im Kreuzungsbereich: Fünf Verletzte und hoher Sachschaden

292
Die in den Unfall verwickelten Autos sind allesamt schwer beschädigt worden. Foto: Polizei
Die in den Unfall verwickelten Autos sind allesamt schwer beschädigt worden. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Mittwochabend ist es im Kreuzungsbereich Schillerstraße/ Bahnhofstraße in Haan zu einem Verkehrsunfall mit fünf Verletzten und rund 15.000 Euro Sachschaden gekommen.

Eine 21-jährige Fiat-Fahrerin wollte gegen 21.35 Uhr von der Schillerstraße nach rechts auf die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei übersah die junge Frau einen 29-jährigen Fahrer, der mit seinem Mercedes-Taxi vorfahrtberechtigt auf der Bahnhofstraße in Richtung Breidenhoferstraße unterwegs war und kollidierte mit der linken Seite des Mercedes.

Durch den Zusammenstoß schleuderte der Fiat auf die Gegenfahrbahn der Bahnhofstraße und prallte dort mit dem Ford eines 34-jährigen Solingers zusammen, der mit seinem Auto in Richtung Kaiserstraße unterwegs war. Durch die Kollisionen erlitten die 21-jährige Fiat-Fahrerin, ihr 24-jähriger Beifahrer sowie der 29-jährige Taxi-Fahrer und zwei seiner Fahrgäste im Alter von 17 und 18 Jahren leichte Verletzungen.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Die drei Autos sind bei dem Unfall erheblich beschädigt worden: Sowohl der Fiat als auch das Taxi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.