Konzert: „Eine Wanderung vom Paradies auf Erden ins Abendland“

431
Spielt am Sonntag im Stadttheater: die Musikgruppe
Spielt am Sonntag im Stadttheater: die Musikgruppe "Yola Muhabbet". Foto: Band

Ratingen. Am Sonntag, den 28. April findet ab 18 Uhr im Ratinger Stadttheater, Europaring 9, das  Konzert „Eine Wanderung vom Paradies auf Erden ins Abendland“ mit dem Ensemble Yola Muhabbet statt.

Der Alevitische Kulturverein Ratingen hat mit der professionellen Musikgruppe „Yola Muhabbet“ das Konzertprojekt „Eine Wanderung vom Paradies auf Erden ins Abendland“ initiiert. Mit typischen anatolischen Instrumenten und ergänzt durch Schlagzeug, Saxophon, Querflöte, Bass und Akkordeon geht es auf eine musikalische Reise. Sie beginnt im persisch-mesopotamischen Bereich und führt über den Bosporus, Griechenland und Balkan bis nach Italien, Frankreich und Deutschland. Das Ensemble präsentiert mit befreundeten Musikerinnen und Musikern ein verzauberndes Zusammenspiel aus Erinnerungen und Emotionen und ein weltoffenes Konzert in neun Sprachen.

Die Stadt Ratingen unterstützt dieses Konzertereignis des Alevitischen Kulturvereins, weil es im Zuge der interkulturellen Öffnung der Kultureinrichtungen auch eine Premiere ist. Erstmals hat ein sogenannter „Migrantenverein“ das Selbstbewusstsein, sich mit einem eigenen musikalischen Programm auf der Bühne des Stadttheaters einem breiten Publikum zu präsentieren. 

Eintrittskarten sind zum Preis von zehn Euro im Kulturamt, Minoritenstr. 3,  zu bekommen. Reservierungswünsche werden telefonisch unter 02102/5504104/-05 entgegengenommen.