Keine Regiobahn ab Freitag – ab Montag wieder bis Düsseldorf Hbf

1124
Ein Zug der Regiobahn. Foto: Hans-Joachim Kling
Ein Zug der Regiobahn. Foto: Hans-Joachim Kling

Mettmann. Von Freitag, 26. April, 4.05 Uhr, bis Montag, 29. April, 1.14 Uhr, verkehren keine Züge der Regiobahn zwischen Mettmann-Stadtwald und Düsseldorf-Gerresheim. Grund: Bauarbeiten für das neue Elektronische Stellwerk Mettmann. Aber ab Montag fährt die Bahn wieder zwischen Mettmann und Düsseldorf-Hauptbahnhof.

In eine Mitteilung der Regiobahn hatte sich „der Fehlerteufel eingeschlichen“, meldet das Unternehmen und bittet um Entschuldigung: Ab Montag pendelt die Regiobahn zwischen Mettmann-Stadtwald und Düsseldorf-Hauptbahnhof (nicht, wie zunächst vermeldet, Gerresheim).

Am Wochenende übernehmen Busse bis Montag den Betrieb zwischen Mettmann-Stadtwald und Düsseldorf-Gerresheim. Die Regiobahn verkehrt dann nur noch zwischen Neuss Hbf und Kaarster See.

Da die Regiobahn (S28) tagsüber von Gerresheim aus nicht weiter Richtung Hauptbahnhof fährt, müssen die Fahrtgäste in Gerresheim umsteigen vom Bus auf die S 8. (Ab 20.04 Uhr verkehrt die Regiobahn wieder durchgängig von Kaarster See nach Düsseldorf-Gerresheim und in Gegenrichtung ab 20.48 Uhr von Düsseldorf-Gerresheim nach Kaarster See.)

Ab Montag, 29. April, um 4.25 Uhr fährt die Regiobahn wieder zwischen Mettmann-Stadtwald und Düsseldorf-Hauptbahnhof. Die Baumaßnahme läuft bis zum 9. Mai.

„Die geänderten Fahrplandaten zum SEV sind in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hinterlegt“, meldet die Regiobahn.

„Sowohl der Fahrplan des Schienenersatzverkehrs sowie weitere Informationen hängen in den Vitrinen der Stationen als auch in den Zügen der Regiobahn aus und sind im Internet unter www.regio-bahn.de veröffentlicht.“