Traktor verliert Düngemittel – 17-jähriger Motorradfahrer rutscht weg

261
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Mittwochnachmittag, 24. April, ist an der Kreuzung Haaner Straße/ Schildsheider Straße ein 17-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der Erkrather ist mit seinem Motorrad beim Abbiegen auf einer Substanz weggerutscht, die sich im Nachhinein als Düngemittel aus dem ausgelaufenen Tank eines Traktors herausgestellt hat.

Der 17-Jährige fuhr um kurz nach 16 Uhr mit seinem Motorrad der Marke Honda über die Haaner Straße in Richtung Schildsheider Straße. An der dortigen Kreuzung musste der junge Mann wegen einer roten Ampel stoppen. Als diese auf Grün sprang und der 17-Jährige nach links in die Schildsheider Straße abbiegen wollte, verlor er auf rutschiger Fahrbahn die Kontrolle über sein Motorrad. Er stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht. An seinem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von einigen Hundert Euro.

Aufgrund der rutschigen Flüssigkeit sperrte die Polizei die Haaner Straße an sämtlichen Zugangspunkten zu der betroffenen Kreuzung für den Verkehr. Außerdem forderte sie die Feuerwehr an, um die Fahrbahn zu reinigen.

Im Zuge der Absperrmaßnahmen trafen die Polizeibeamten auf den Fahrer eines Traktors. Der 63-jährige Haaner gab an, mit seinem Traktor einen Tank mit Düngemittel über die Haaner Straße gefahren zu haben. Dabei habe er den Verschluss seines Tankes verloren, weshalb die Flüssigkeit auf den Boden getropft war.