Polizei verfolgt Autoraser in Velbert

367
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Velbert. Am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, meldeten mehrere Anrufer einen rücksichtlosen Fahrer, der mit seinem Auto durch die Velberter Innenstadt rast. Das berichtet die Polizei. 

Ein 26-jähriger Velberter missachtete hierbei mehrfach das Rotlicht, die Vorfahrt und fuhr auch entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, so die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen die Fahndung nach dem Opel des Rasers aufgenommen hatte. 

Die Festnahme erfolgte schließlich im Einmündungsbereich der Friedrich-Ebert-Straße und Schlossstraße, nachdem der Raser mit einem 45-jährigen Kia-Fahrer aus Essen kollidiert war. Beide Fahrer sowie andere Unbeteiligte blieben dabei unverletzt.

Gegen den 26-jährigen Velberter wurde ein Strafverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang wurde ihm eine Blutprobe wegen des Verdachts der Einnahme von berauschenden Mitteln entnommen.

Der Opel war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen örtlichen Abschleppdienst abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden im oberen vierstelligen Bereich.