Musik- und Kunstschule präsentiert „Spuk in Velbert“

483

Velbert. Das Theater „MiniArt“ der Musik- und Kunstschule Velbert führt das neue Stück „Spuk in Velbert“ auf. Die Aufführungen finden am Samstag, 18. Mai, und am Sonntag, 19. Mai, jeweils ab 15 Uhr in der Aula der Musikschule, Kaiserstr. 12, in Velbert statt. Der Eintritt ist frei.

Die Handlung des Theaterstücks spielt in Velbert, im Jahre 1912, und ist wie folgt: Sechs Kinder streifen durch die Stadt. Sie sind auf der Suche nach einem Abenteuer. Spukt da wirklich ein Geist in der Villa vom alten Grabowski? Weist das alte Buch, das sie in einem Keller finden, den Weg zu einem Schatz? Und wer hat die Kronjuwelen von Kaiserin Auguste Viktoria gestohlen? Die furchtlosen Sechs, wie sie sich selbst nennen, stürzen sich ins Abenteuer und müssen dabei nicht nur einige Rätsel lösen, sondern auch echte Gefahren überstehen.

Das spannende Abenteuer haben die Kinder des Theaterkurses „MiniArt“ gemeinsam mit der Theaterpädagogin, Ute Kranz, selbst entwickelt. Die Kinder zwischen zehn und 14 Jahren haben neun Monate daran gearbeitet. Geprobt wird immer freitags, von 15 bis 16.30 Uhr. Nach dem aktuellen Stück können Interessierte in die Jugendtheatergruppe neu einsteigen.