Zeit spielt eine Rolle: Das Sommerkonzert der Mädchenkantorei findet anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kinder- und Jugendchorarbeit statt. Bild: Veranstalter (Auszug/Handzettel))
Zeit spielt eine Rolle: Das Sommerkonzert der Mädchenkantorei findet anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kinder- und Jugendchorarbeit statt. Bild: Veranstalter (Auszug/Handzettel))

Mettmann. Am Dienstag, 9. Juli, findet ab 18 Uhr in der Kirche an der Freiheitstraße ein Sommerkonzert der Mädchenkantorei zum 40. Chor-Jubiläum statt.

Anzeige

Nicht nur der Saisonabschluss bietet diesmal Anlass für das Sommerkonzert: Die Kinder- und Jugendchorarbeit feiert in diesem Jahr mit dem 40-jährige Bestehen ein rundes Jubiläum.

„Ich hätte mir damals nicht träumen lassen, dass das Singen mit Kindern und Jugendlichen für den Rest meiner Berufstätigkeit mein Schwerpunkt werden würde“, schreibt Kantorin Roselies Evang in einem Beitrag im Gemeindebrief. Mit Beginn des Jahres 2018 wurde der, zu diesem Zeitpunkt reine Mädchenchor, in „Mädchenkantorei umbenannt. Drei Gruppen mit insgesamt 45 Sängerinnen im Alter bis 17 Jahren proben regelmäßig, um traditionelle, aber auch kreative Werke musikalisch zu erarbeiten.    

Alle drei Gruppen der Mädchenkantorei sind an dem Konzert beteiligt. Sie wollen einen Querschnitt durch das Repertoire der vergangenen Jahre präsentieren. „Der musikalische Bogen wird weit gespannt“, verrät Kantorin Roselies Evang. Vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis zu aktuellen Pop-Songs sollen die musikalischen Darbietungen reichen.

Im Anschluss an das Sommerkonzert feiern die Chorfamilien zusammen mit Ehemaligen bei einem gemeinsamen Abendessen im Gemeindehaus und blicken dabei auch auf die Geschichte der Kinder- und Jugendchorarbeit zurück.