Kultur mit allen Sinnen „schmecken“: Theater an der Vorburg am Schloss Hardenberg

460
Hendrike Winter als
Hendrike Winter als "Henriette am Herd". Foto: Krokodil Theater Tecklenburg/Detlef Heese

Velbert. Am Samstag, 20. Juli, wird ab 19 Uhr an der Vorburg des Schlosses Hardenberg in Neviges, Zum Hardenberger Schloss 1, die Komödie „Henriette am Herd“ aufgeführt. Die Aufführung ist Teil der Kulturveranstaltung „Kultur mit allen Sinnen“, die um 12 Uhr beginnt.

In dem komödiantischen Theaterstück von Annette Scheibler schlüpft Hendrikje Winter in die Rolle von Henriette, die – während sie das Menü für ihren fünften Hochzeitstag vorbereitet – über ihr bisheriges Leben nachdenkt: Über ihr Zusammenleben mit Raphael, ihrem erfolgreichen Ehemann; über ihre Pläne ein eigenes Kochbuch herauszubringen und über die schicksalhafte Begegnung mit Monsieur Maurice, dem Chef der „Kochoffensive gegen das Mittelmaß“. Und dann „beginnt es in ihr zu brodeln“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung. 

Die Aufführung wird eingerahmt von der Kulturveranstaltung „Kultur mit allen Sinnen“ und steht unter dem Motto „Schmecken“. Die Veranstalter des Velberter Kultursommers versprechen ein buntes Bühnenprogramm, flankiert von Aktions-, Informations- und Gastronomieständen. Das Rahmenprogramm am Schloss Hardenberg findet von 12 bis 20.30 Uhr statt. Ab 13 Uhr steht die „Kartoffelkomödie“ im Innenhof der Vorburg auf dem Programm, um 19 Uhr beginnt das Theaterstück „Henriette am Herd“.

Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Gastronomen, Mitmach-Aktionen bietet unter anderem die Velberter Sport Gemeinschaft (VSG e.V.) an, darunter „Airtrack“ oder Sackhüpfen.

Der Eintritt für die Rahmenveranstaltung ist kostenfrei, Tickets für das Theaterstück am Abend gibt es vor Ort oder online unter www.neanderticket.de zum Preis von fünf Euro.