Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Archivfoto: Mathias Kehren
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Archivfoto: Mathias Kehren

Wülfrath. Mit 3:1 hat der 1. FC Wülfrath das Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten SC Cronenberg gewonnen. 

Anzeige

Die Mannschaft um Trainer Sebastian Saufhaus zog über weite Strecken ein schnelles Kombinationsspiel auf. Vielfach musst der Torhüter der Gäste und ehemalige Schlussmann des 1. FC Wülfrath, Damir Ivosevic, eingreifen, um den Führungstreffer zu verhindern. In den ersten elf Minuten hielt er seine Mannschaft im Spiel, dann fielen die Treffer für die Wülfrather: Bei einem Stand von 3:0 gingen beide Mannschaften in die Halbzeit. Die Tore zur Führung erzielten Martin Müller, Christos Karakitzos und Ahmet Tepebas.

Für den Aufsteiger aus Wülfrath hätte das Ergebnis sogar höher ausfallen können. Christos
Karakitsos verschoss einen Elfmeter, Sebastian Schmieta traf aus zwanzig Metern nur die Latte. Der Gegentreffer fiel zehn Minuten vor Schluss, als die Abwehr einen Ball im Strafraum verspielte.

In der kommenden Woche kehren zwei weitere Spieler aus dem Urlaub zurück,
sodass Trainer Sebastian Saufhaus weitere Alternativen hat. Nach dem Spiel
ging es geschlossen mit Fans und Jugendvorstand ins Clubheim in Wülfrath-Rhodenhaus zum Grillen. „Bis in den Abend hinein genossen alle das Treffen und spürten traditionelles Vereinsleben“, beschreibt der FCW-Vorsitzende Michael Massenberg das Treffen.

Die nächsten Spiele finden am kommenden Wochenende statt. Am Samstag, 3. August,  ab 16.30 Uhr in Essen bei Werden-Heidhausen. Am Sonntag, 4. August, trifft der 1. FC Wülfrath auf den SC Sonnborn. Anstoß ist um 15 Uhr.