Die Velberter Kulturloewen informieren. Foto: Mathias Kehren
Die Velberter Kulturloewen informieren. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die dritte Veranstaltung im Rahmen der Sommerreihe „Kultur mit allen Sinnen“ findet am Sonntag, 18. August, im Stadtteil Langenberg unter dem Motto „Sehen“ statt. Einen Tag lang werden verschiedene kulturelle Veranstaltungen geboten. Am Abend zeigt die Künstlerin Aljona Voynova Animationskunst mit Sand.

Anzeige

„Akteure des Velberter Kunstlebens gestalten einen Tag mit einer Schnitzeljagd durch die Langenberger Altstadt, es gibt verschiedene Workshops und wir staunen, wie Sandbilder entstehen und vergehen“, beschreiben die Velberter Kulturloewen den Veranstaltungstag.

Im Rahmen der Schnitzeljagd werden in den Schaufenstern verschiedener Langenberger Geschäfte Hinweise verteilt, die zusammen ein Lösungswort bilden. Teilnahmecoupons sind am Veranstaltungstag ab 12:00 Uhr am Informationsstand der Velberter Kulturloewen erhältlich. Dort erhalten die Teilnehmer auch die beiden Zusatzfragen, die das Lösungswort vervollständigen.

Zudem werden insgesamt sechs Workshops angeboten:

  • Im Alldie-Kunsthaus wird ganztägig Kunst4Kids angeboten. Dabei können Kinder und Jugendliche unter kunstpädagogischer Anleitung ohne Zeitlimit ihre eigene Grundsteinkiste gestalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos!

     

  • galerie#23: die Künstler Petra Hilpert, Michael Falkenstein und Angela König sind ganztägig anwesend und lassen sich „bei der Arbeit über die Schulter schauen“ und regen zum Selbermachen an.

     

  • Petra Hilpert: „Design für die Seele und für den Gebrauch – Porzellan, Keramik und Glas sind die vorrangigen Materialien, die in den Produkten von soprana design oftmals mit Materialien wie Edelstahl, Filz, Holz, Aluminium sowie Silikon kombiniert werden. So entstehen Unikate und Kleinserien, die sehr individuell sind und das Leben bereichern“. 

  • Michael Falkenstein ist Holzschneider und zeigt anhand von kleinen Formaten die Techniken des Holzschnitts und Drucks auf Papier und Stoff.
  • Ab 15 Uhr zeigt die Modedesignerin Angela König in einer Modenschau ökologische Mode und Upcycling. Angela König hat seit März 2019 ihr Atelier auf der Hellerstraße in Velbert-Langenberg und arbeitet an Kollektionen unter dem Label IVOK.Design, dabei geht sie bei ihren Materialien bewusst mit Ressourcen um.
  • Die Buchmacherey: Hans Josef Altmann bietet den Besuchern an, die von ihm entworfene Methode zur Buchherstellung zu erlernen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung gebeten unter Tel.: 0157/58842758 oder per email: info@gutenbergbibeldruck.com.
  • In der Zeit von 14.15 bis 15.45 Uhr bietet die Sandanimationskünstlerin Aljona Voynova, einen Workshop für Jung und Alt im Historischen Bürgerhaus an. Innerhalb guten Stunde erlernen die Teilnehmer dieses Sandkunst-Workshops einfache Techniken, hören Wissenswertes zum Material Sand und erfahren mit Staunen, was ihre Hände zu tun vermögen.
    Um Anmeldung wird gebeten unter kulturwunsch@velbert.de.

Der Velberter Künstlerbund legt eine Kunstspur durch die Langenberger Altstadt und zeigt Werke seiner Künstler in Langenberger Schaufenstern. Durchgehend von 11 bis 18 Uhr führt das Team vom Alldie-Kunsthaus kostenlos durch die Ausstellung der Grundsteinkisten im Historischen Bürgerhaus. Ab 12 Uhr wird Mariana Burdida-Kemper eine kunsthistorische Führung durch das Historische Bürgerhaus anbieten.

Aljona Voynova zeigt Animationskunst mit Sand. Foto: YonTown Media
Aljona Voynova zeigt Animationskunst mit Sand. Foto: YonTown Media

Als einmalige Aktionen zeigen acht Künstler zeigen ihre Werke im Alldie-Kunsthaus – alle acht engagieren sich ehrenamtlich im Kunsthaus. Dazu steht das Gastro-Team des Hauses mit Kaffee und Kuchen bereit und DJ Peter sorgt für die musikalische Unterhaltung. In der galerie#23 findet die Finissage von Peter von Malotki statt, Ute Augusti-Kaiser zeigt ihre Schmuckausstellung und der Skulpturengarten lädt zum Verweilen ein zwischen Natur und Skulptur. Ab 16.30 Uhr folgt die Gesangs-Performance „Freiäugig“ von Susanne W. L. Hille. Hille studierte von 1979 bis 1984 Kunst und Musik an der Pädagogischen Hochschule Neuss/Uni Düsseldorf und von 1989 bis 1993 Klassischen Gesang an der Musikhochschule Dortmund/Detmold.

Ab 19 Uhr tritt dann die Sandanimationskünstlerin Aljona Voynova auf: Sie zeichnet in Echtzeit Bilder mit Sand und erzählt damit Geschichten. Der gesamte Prozess des Zeichnens mit Sand, das Erschaffen von Gemälden aus dem Sand wird mit einer Videokamera abgenommen und auf ein Projektionsmedium übertragen. Tickets zu dieser sehr sehenswerten Vorstellung kosten 18 Euro für Erwachsene und 13 Euro für Kinder und sind im Vorverkauf unter www.neanderticket.de, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Veranstaltungstag an der Tageskasse im Historischen Bürgerhaus erhältlich.