Nach Vandalismus: Blumenbeete vor der Stadthalle bleiben leer

211
Die Neandertalhalle an der Gottfried-Wetzel-Straße. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann
Die Neandertalhalle an der Gottfried-Wetzel-Straße. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Die Blumenbeete vor der Stadthalle bleiben nach mehrmaligen Verwüstungen ab sofort leer. Über diese Maßnahme des Baubetriebshofs hat die Stadtverwaltung informiert.

Die städtischen Gärtner des Baubetriebshofs haben die Sommerblumen, die an der Stadthalle gepflanzt waren, entfernt. Der Grund: Die Beete wurden in jüngster Vergangenheit immer wieder verwüstet, Blumen wurden herausgerissen und durch die Gegend geworfen. Ansehnlich waren die Blumenbeete danach nicht mehr.

In die Beete wurden außerdem Müll, leere Alkoholflaschen und Drogenreste reingeworfen. „Es ist fast schon sinnlos, die Beete neu zu bepflanzen“, meinte Nico Waschulczig vom Baubetriebshof schon im Juni.

Die Mitarbeiter des Baubetriebshofs waren schon damals fassungslos, dass ihre Arbeit überhaupt nicht respektiert und mutwillig zerstört wird. Nun sei damit Schluss: Eine Nachpflanzung ist nicht mehr vorgesehen.