Essen angebrannt: Feuerwehr bricht Wohnungstür auf

240
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Feuerwehr
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Feuerwehr

Mettmann. Am Mittwochabend ist die Feuerwehr Mettmann zu einem Einsatz an die Moselstraße gerufen worden. Nachbarn eines Wohnhauses hatten den Alarm eines Rauchmelders wahrgenommen.

-Anzeige-

Um 21.07 Uhr wurde die Feuerwehr Mettmann von der Leitstelle des Kreises zu einem Wohnungsbrand auf die Moselstraße alarmiert. Nachbarn hatten dort einen piepsenden Rauchmelder gehört.

Da auf Klingeln oder Klopfen niemand reagierte, haben die Brandschützer die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. Nach der Erkundung stand fest: Angebranntes Essen auf dem Herd war die Ursache für den aktivierten Rauchmeldealarm. Die Wehrleute nahmen das angebrannte Essen vom Herd und lüfteten die Wohnräume.

Die Feuerwehr beendete den Einsatz gegen 22 Uhr. Die Moselstraße wurde währenddessen von der Polizei gesperrt.