Polizei stoppt 41-Jährigen mit über drei Promille – Mann wird aggressiv

336
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei

Velbert. Am Sonntagnachmittag hat die Polizei am der Straße „Am Kostenberg“ einen betrunkenen sowie aggressiven Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 17.10 Uhr am Nachmittag meldeten sich Anwohner der Straße „Am Kostenberg“ bei der Polizei. Ein Mann sei dort mit seinem Auto auf einem Parkplatz in eine Hecke gefahren und stehe deutlich unter dem Einfluss von Alkohol.

Als die Beamten eintrafen, saß der Fahrer, ein 41 Jahre alter Velberter, noch immer am Steuer – in einer Hand hielt er eine offene Bierflasche. Daraufhin führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei dem Velberter durch. Das Ergebnis: über drei Promille.

Die Polizeibeamten teilten dem Mann daraufhin mit, dass er sie zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache begleiten müsse. Der 41-Jährige reagierte auf diese Aufforderung aggressiv und sperrte sich gegen die Maßnahme. Die Beamten legten ihm Handfesseln an und brachten ihn für die Blutprobenentnahme zur Polizeiwache.

Kurze Zeit nachdem der Velberter die Wache verlassen hatte, fiel er den Beamten erneut auf – diesmal wegen einer Ruhestörung. Nach der Rückkehr zu seinem Wagen, hatte er die  Musikanlage derart laut aufgedreht, dass die Polizei einschreiten musste. Die Beamten stellten daraufhin den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.