Polizei stoppt alkoholisierten 20-Jährigen

216
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am frühen Sonntagmorgen haben Polizeibeamte einen alkoholisierten 20-Jährigen gestoppt, der mit seinem Wagen über den Löffelbeckweg in Richtung der Metzkausener Außenbürgschaften unterwegs gewesen ist.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 04.40 Uhr. Die Besatzung eines Streifenwagens der Mettmanner Polizei beobachtete auf dem Löffelbeckweg in Metzkausen einen Skoda, der mit zügiger Fahrweise in die Außenbürgschaften von Metzkausen fuhr.

Den Wagen konnten die Beamten erst nach längerer Verfolgung kontrollieren. Dabei stellten sie bei dem 20 Jahre alten Fahrer nach einem Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 1,6 Promille (0,82 mg/l) fest. 

Bei der Überprüfung des 20-Jährigen entstand zudem der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Eine Blutprobenentnahme sollte mögliche Beweise sichern. Den Führerschein des jungen Fahrers beschlagnahmten die Beamten und untersagten ihm die Weiterfahrt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.