Sollte zu Beginn der Sommerferien fertig sein: der neue Kreisverkehr auf der Mettmaner Straße in Wülfrath. Zuletzt gab es Verzögerungen bei den Markierungsarbeiten. Jetzt aber soll zunächst mit der Markierung der östlichen Fahrbahn begonnen werden, im Bild links, dann folgt der westliche Teil. Der Verkehr wird inzwischen über die (im Bild) rechte Fahrbahn geleitet. Foto: Hans-Joachim Kling

Wülfrath. Der Kreisverkehr Mettmanner Straße muss noch markiert werden. Die Arbeiten sollten eigentlich in den vergangenen zwei Wochen durchgeführt werden.

Anzeige

Die Projektleiterin bei Straßen.NRW hat mitgeteilt, „dass es eine interne Verzögerung
bei Straßen.NRW gegeben hat, wodurch der Markierungs- und Beschilderungsplan
nicht zeitgerecht bei der Markierungsfirma ankam“, berichtet die Stadt Wülfrath auf Anfrage.

Am Freitag ist zur Vorbereitung der Arbeiten der Verkehr auf die andere Seite verlegt worden. Erst wird der östliche Teil markiert, dann der westliche.

Das geschieht, damit die neue Fahrbahndecke erst abgefahren wird und die Farbe
besser hält. Einen konkreten Termin, wann die Arbeiten abgeschlossen werden,
gibt es nicht.