Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei

Wülfrath. Am Mittwochabend verschafften sich erneut mehrere Täter Zutritt zu einem verschlossenen Schulgelände an der Parkstraße in Wülfrath. Dort haben sie aus dem gewaltsam geöffneten Geräteschuppen mehrere Flaschen Mineralwasser entwendet. Einen 19-jährigen Tatverdächtigen hat die Polizei festgenommen.

Anzeige

Zeugen hörten gegen 23.15 Uhr verdächtige Geräusche auf dem Bereich des Schulgeländes und riefen die Polizei. Die Beamten suchten das Gelände ab und fanden in einem Gebüsch einen 19-jährigen Velberter, der sich dort versteckte.

Der junge Mann versuchte zu flüchten, wurde jedoch nach kurzer Verfolgung von den Beamten eingeholt und vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten unter anderem eine der entwendeten Wasserflaschen aus dem Schuppen. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Bereits seit Juli hatten sich Unbekannte mehrfach Zutritt zu dem Schulgelände verschafft, den dortigen Geräteschuppen aufgebrochen und daraus diverse Gegenstände, u.a. Holzbänke, Spielgeräte und Getränkekästen entwendet. Einige davon konnten – mutwillig beschädigt – in dem angrenzenden Stadtpark wieder aufgefunden werden.

Mehrere Spielgeräte, darunter Tretkarts und Tretroller blieben verschwunden. Nach ersten Schätzungen entstand der betroffenen Schule durch die Taten ein Gesamtschaden im vierstelligen Bereich.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass an der Tat an der Parkstraße noch weitere Personen beteiligt waren und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 9200-6180, jederzeit entgegen.